Zum Inhalt springen

Super League 2 Spielsperren gegen Stocker

Valentin Stocker vom FC Basel ist nach seiner Tätlichkeit gegen Lausanne-Verteidiger Abdel Chakhsi für 2 Spiele gesperrt worden. Der Offensivspieler hatte den Romand nach einem harten Tackling an den Hals gegriffen.

Legende: Video Das Rencontre zwischen Stocker und Chakhsi abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.07.2013.

Im Spiel zwischen Basel und Lausanne (2:0) vom vergangenen Samstag gingen nach 63 Minuten die Emotionen hoch: Nach einem rüden Einsteigen von Abdel Chakhsi gegen Valentin Stocker zeigte der Basler eine Überreaktion und packte seinen Gegenspieler am Hals. Beide Spieler wurden nach dem Zwischenfall von Schiedsrichter Nikolaj Hänni des Feldes verwiesen.

Grobe Unsportlichkeit

Der Disziplinarrichter der Swiss Football League taxierte Stockers Würgegriff als «grobe Unsportlichkeit» und sperrte den Basler für 2 Super-League-Spiele. Damit fehlt er dem FCB in den Duellen gegen St. Gallen und Zürich.

Chakhsi begnadigt

Chakhsi hingegen wurde begnadigt. Der Platzverweis gegen den Lausanner war gemäss Disziplinarrichter «ein offensichtlicher Irrtum». Darum wurde die automatisch erfolgte Spielsperre aufgehoben.

46 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lukas, Zürich
    Und von wegen Charakter. Ich bin überzeugt, viele hier kennen höchstens Stockers Namen. Aber von seinem Charakter haben sie keine Ahnung. Aber er spielt beim FCB, dann ist er sicher unsympathisch. Ganz ehrlich, warum schreiben hier nicht nur Leute, die wirklich etwas schreiben, womit sie sich zuerst auseinandergesetzt haben...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lukas, Zürich
    Ja, natürlich. Alle Schiris und Richter sind für den FCB. Nur deshalb dominierten sie die letzten 10 Jahre. Bitte hört damit auf. Dankt dem FCB lieber, was er für die Schweiz und ihren Fussball gemacht hat. Wir alle wissen, dass Stockers Aktion nicht ok war. Aber wir wissen auch, dass Chakhsi dessen Gesundheit gefährdet hat. Und von wegen Theater. Das habe ich auch satt. Aber schaut euch die Szene an. Stocker wird übel von den Beinen geholt. Da würden viele von euch noch mehr ausflippen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Meichtry Joseph, Chalais
    Wenn ich sehe was sich sich Herr Stocker auf einem Fussballplatz erlaubt und dafür nur 2 Matchstraffen erhält. Ein sehr gutes Beispiel für unsere Jugend.Wenn dass der Spieler von Lausanne getan hätte bekämme er das doppelte vielleicht noch das dreifache. Gruss Meichtry Joseph
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fred, Hablützl
      So ist es. Sperrt den ganzen Fussballverband für 1 Monat weg und wir haben eine ausgeglichene Meisterschaft.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen