Adili zieht es vom FC Basel zu Galatasaray

Endogan Adili ist bei Basel seit Januar 2013 erst während 94 Minuten eingesetzt worden. Trotzdem wagt er nun den Sprung in die türkische Süper Lig.

Endogan Adili wechselt zu Galatasaray.

Bildlegende: Endogan Adili auf dem Sprung vom FC Basel nach Galatasaray. Keystone

Ab Sommer wird der erst 19-jährige Endogan Adili bei Galatasaray Istanbul unter Vertrag stehen. Gemäss der Basler Zeitung einigten sich die Parteien über den Transfer, der schon in der Winterpause eingefädelt worden war.

Adilis Wechsel zum türkischen Spitzen-Klub erstaunt auf den ersten Blick. Denn seitdem er im Januar 2013 von GC zu Basel gestossen war, kam der türkisch-stämmige Mittelfeldspieler nur zu 94 Minuten Einsatzzeit. Beim FCB sass er oft nicht einmal auf der Ersatzbank. Weil er kürzlich einen Kreuzbandriss erlitten hat, wird der jüngste Super-League-Torschütze der Geschichte (2010 für GC mit 15 Jahren und 286 Tagen) den Rest dieser Saison verpassen.

Von «politischen» Gründen profitiert

Die Verpflichtung Adilis, der in Basel einen Vertrag bis 2016 hatte, dürfte «politische» Gründe haben. Die Süper Lig führt eine Regeländerung ein. Anstatt 10 dürfen ab Sommer nur noch 8 Ausländer auf dem Matchblatt geführt werden, in der Stammformation sind nur noch 5 nicht-türkische Spieler erlaubt.

Video «Fussball: Endogan Adili trifft zum 1. Mal in der Super League» abspielen

Adilis 1. Super-League-Tor (13.05.2010)

0:19 min, vom 13.5.2010