Alex Frei neuer Sportchef beim FC Luzern

Alex Frei wird neuer Sportchef beim FC Luzern. Wann der 33-jährige Stürmer des FC Basel die Stelle antreten wird, ist noch unklar.

Alex Frei wird Sportchef beim FC Luzern.

Bildlegende: Vom Fussballplatz ins Büro Alex Frei wird Sportchef beim FC Luzern. Keystone

«Alex Frei hat als Sportdirektor unterschrieben», sagte Luzerns Medienchef René Baumann gegenüber SRF. Er bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Wann Frei sein Amt antritt, ist noch nicht definiert. Es sei aber geplant, dass der FCB-Stürmer die Saison mit Basel zu Ende spielt und danach zu Luzern wechselt, so Baumann.

Weitere Auskünfte lehnte er ab. Der FCL und Frei wollen am Dienstag an einer Medienkonferenz ausführlich Stellung nehmen. Ein vorzeitiger Amtsantritt wäre aus Luzerner Sicht aber sinnvoll, damit Frei an der Planung der Saison 2013/14 beteiligt werden kann.

Luzerner Vergangenheit

Frei hatte im November 2012 angekündigt, seine Spieler-Karriere diesen Sommer in Basel zu beenden. Vom FCB hatte er ein Angebot als Nachwuchstrainer.

Nun steigt der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft einige Stufen höher ins Fussball-Management ein. Frei ist gut mit FCL-Ehrenpräsident Walter Stierli bekannt. Der Posten des Sportchefs beim FC Luzern ist seit der Entlassung Heinz Hermanns Anfang Februar vakant.

Frei kehrt damit nach 12 Jahren zum FC Luzern zurück. Zwischen 1999 und 2001 lancierte er in der Innerschweiz seine Karriere in der Nationalliga A. Er absolvierte für den FCL 53 Spiele und schoss dabei 17 Tore. 

Kommt auch Vogel?

In Luzern halten sich ausserdem die Gerüchte hartnäckig, dass man beim FCL spätestens im Sommer auch auf einen neuen Trainer setzen wird. Im Raum steht der Name des Ex-Basel-Coaches Heiko Vogel.