Zum Inhalt springen

Super League Auch Stocker kehrt zu Basel zurück

Nach Fabian Frei zieht es auch Valentin Stocker zurück zum FC Basel. Der 28-jährige Flügelspieler wechselt von Hertha Berlin zurück zum FCB und erhält einen Vertrag bis 2021.

Legende: Video Steffen verlässt Basel, Stocker kommt zurück abspielen. Laufzeit 2:02 Minuten.
Aus sportaktuell vom 10.01.2018.

Stocker kommt ablösefrei zu den Baslern. Der Innerschweizer soll beim Tabellen-Zweiten der Super League die Lücke schliessen, die durch den Abgang von Flügelspieler Renato Steffen (zu Wolfsburg) entstanden ist.

Stocker absolvierte in dreieinhalb Jahren 76 Pflichtspiele für Hertha Berlin. In 68 Bundesliga-Spielen verbuchte er 8 Tore und 12 Assists.Vor seinem Wechsel nach Deutschland spielte Stocker von 2007 bis 2014 für die Basler, mit denen er sechsmal Meister wurde.

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lo Naef (Lo Naef)
    Auslandkarriere aber so was von gescheitert. Dänn halt wieder FCB, hat ja auch schon bei Kuzmanovic super geklappt. Bald wird der FCB in der Challenge League spielen, lange kann es bei der Verpflichtung solcher Spieler nicht mehr dauern. Immerhin werden sie mit dem 0-10 gegen Man City ein schönes letztes Champions League-Spiel haben. Da freu ich mich drauf.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Frau oder Herr Naef. Da werden Sie aber herbe Enttäuschungen erleben und sehr traurig sein. Aber wenn Sie doch recht bekommen sollten, wird sicher ein Verein aus dem Aargau den FCB in der die Super League ersetzen, sofort Meister werden und im folgenden Jahr die Champions League gewinnen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Lo Naef (Lo Naef)
      Herr oder Frau Josef Graf. Ich hoffe, Sie haben recht. Es wäre schön, wenn der FC Baden an die glorreichen Meisterzeiten aus der Vergangenheit anknüpfen und erstmals die Champions League-Trophäe in die Höhe stemmen kann. Da würden die 7000 Zuschauer im Esp (plus die 2-3 auf den Bäumen dahinter) völlig ausflippen. Endlich wäre der bessere FCB an der Spitze angelangt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Monika Vogel (Monika Vogel)
    Ist doch super! Die Konkurrenz hat was zum jammern und lamentieren während wir die Titel verteidigen! Und das hat nichts mit zu wenig gut für die Bundesliga zu tun, sondern dass dort ein ganz anderer Wind weht! Guter Schachzug FCB! Mir sehn uns uffem Barfi!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von matthias eggenberger (Onkel)
    @Herr Graf Danke für Ihren konstruktiven Vorschlag aber lieber ewiger Zweiter als einen wie TX in seinen Reihen. Sie haben mich entlarvt, er ist mir effektiv ein Dorn im Auge. :-) Aber nehmen wir das Ganze nicht so ernst, es geht hier ja lediglich nur um die schönste Nebensache.. Ich liebe überigens die Superleague als Ganzes und erst danach kommt "mein YB". Carpe diem!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen