Basel mit Streller zum Spitzenspiel nach Zürich

Vier Tage nach dem CL-Highlight gegen Real steht für den FC Basel erneut ein Top-Spiel an, diesmal in der heimischen Liga. Der Leader reist zum ersten Verfolger FC Zürich. Sein Comeback dürfte Captain Marco Streller geben.

Video «Fussball: Ausblick auf FCZ-FCB» abspielen

Zürich und Basel vor dem Spitzenkampf

1:01 min, vom 28.11.2014

Eigentlich kommt der FC Basel gut ohne Marco Streller zurecht. Ohne den seit 6 Wochen verletzten Captain holte der Schweizer Meister aus den letzten 5 Super-League-Partien 13 Punkte und zeigte auch am Mittwoch in der Champions League gegen Real Madrid (0:1) eine respektable Leistung. Shkelzen Gashi und Breel Embolo ersetzten Streller würdig.

Video «Fussball: SL, Marco Strellers Tore gegen den FCZ seit 2009» abspielen

Strellers Tore gegen den FCZ in den letzten 5 Jahren

2:02 min, vom 28.11.2014

Andererseits: Wer würde schon auf einen derartigen Führungsspieler verzichten, der zu den letzten beiden Auswärts-Kantersiegen gegen Zürich jeweils eine Doublette beitrug (beim 4:1 vor vier und beim 5:1 vor zweieinhalb Jahren)? Ob Streller am Sonntag allerdings von Beginn weg auflaufen wird, liess Coach Paulo Sousa bei der Vorschau-Medienkonferenz offen.

FCZ: 5 Spiele in 15 Tagen

Der Spitzenkampf im Letzigrund findet für beide Teams mitten in einer anstregenden Saisonphase statt. Basel bestreitet das zweite von vier Spielen binnen zwei Wochen; zum Abschluss folgt das kapitale CL-Gruppenspiel in Liverpool (9. Dezember).

Für den FCZ, der nach dem 3:1 über Apollon Limassol nur drei Tage Erholung hat, sind es wegen des Cup-Nachtragsspiels am 3. Dezember in Cham sogar 5 Ernstkämpfe binnen 15 Tagen. Auch die Equipe von Coach Urs Meier hat zum Abschluss des europäischen Herbstes eine attraktive Reise vor sich: Am 11. Dezember reisen die Zürcher nach Mönchengladbach und haben ebenfalls noch Chancen, sich für die K.o.-Phase zu qualifizieren.

Deutet Meier Chikhaoui-Abschied an?

Auch der Captain des FCZ war vor dem Gipfel ein Thema. Coach Meier sagte, Yassine Chikhaoui «hat das Ziel, in einer grossen Liga zu spielen noch nicht aufgegeben. Er ist auf bestem Weg dazu. Er findet immer besser in den Rhythmus, den es zu einem Transfer in eine bessere Liga braucht.» Der Tunesier hatte erst im Frühling für drei Jahre in Zürich verlängert.

Wird Basel Wintermeister?

Basel winkt im Falle eines Sieges beim FCZ der vorzeitige Wintermeister-Titel, die Zürcher könnten umgekehrt den Rivalen wieder als Leader ablösen. Nie stand in dieser Saison ein anderes Team als Basel oder Zürich an der Tabellenspitze.

Video «Fussball: Super League, Basel - Zürich» abspielen

4. Runde: Basel-Zürich 4:1

6:30 min, vom 9.8.2014

Auch wenn die Basler Spieler vor Optimismus strotzen (Behrang Safari: «Wenn wir so spielen wie zuletzt, sind wir nur sehr schwer zu schlagen.»), warnt Coach Sousa vor den Stadtzürchern: «Der FCZ ist offensiv sehr stark und kann uns sicher Schwierigkeiten bereiten.»

Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison war eine klare Angelegenheit: Mit 4:1 schickte Basel am 9. August den FCZ auf die Heimreise.

FCZ-FCB: Die letzten Duelle

9. August 2014Basel-Zürich4:1
21. April 2014Zürich-Basel2:0 n.V.
16. April 2014Basel-Zürich4:2
23. März 2014Zürich-Basel0:0
27. Oktober 2013Zürich-Basel0:0
11. August 2013Basel-Zürich1:2
8. Mai 2013Zürich-Basel3:1
14. April 2013Basel-Zürich3:1
28. Oktober 2012Zürich-Basel1:2
2. September 2012Basel-Zürich0:0

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 26.11.14, 20:00 Uhr / 27.11.14, 21:00 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Klassiker FCZ-FCB können Sie am Sonntag ab 15:45 Uhr auf SRF zwei oder im Stream mitverfolgen.