Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Basel setzt seinen Siegeszug fort

Der FC Basel hat seinen Siegeszug in der Super League auch gegen den FC St. Gallen fortgesetzt. Das Team von Coach Urs Fischer siegte zuhause mit 2:1. Die Basler bleiben in der Meisterschaft damit ungeschlagen.

Legende: Video Zusammenfassung Basel - St.Gallen abspielen. Laufzeit 04:50 Minuten.
Aus sportaktuell vom 12.09.2015.

Matias Delgado eröffnete das Skore in der 12. Minute mit einem Penaltytor. St. Gallens Yannis Tafer hatte Birkir Bjarnason im Strafraum zu Fall gebracht.

Basel dominierte die Partie in der Folge klar, musste sich aber bis zur 82. Minute gedulden, ehe Marc Janko erhöhen konnte. Marco Aratore sorgte mit dem 1:2 kurz vor Spielende für spannende Schlussminuten, der Ausgleich wollte den Gästen aber nicht mehr gelingen.

Basel bleibt damit in der laufenden Meisterschaft weiterhin ungeschlagen und weist nach 8 Spielen das Punktemaximum von 24 Zählern auf.

Tarone schafft «Turnaround» nicht

Für St. Gallen war es derweil bereits die 5. Niederlage in der noch jungen Saison. Auch Daniel Tarone, der nach dem Weggang von Jeff Saibene das Traineramt interimistisch übernommen hat, konnte die Espen nicht in die Erfolgsspur zurückbringen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 12.09.15, 22:03 Uhr.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Die letzten 5 Min. haben gezeigt warum der FCB nicht in der CL spielt. In nur 5 Min. wäre der zwei Tore Vorsprung dahin gewesen. Das darf einer Top Mannschaft einfach nicht passieren. 8 Spiele 8 Siege das hört sich mehr als gut an. Aber trotzdem muss sich der FCB noch steigern. Dieses Jahr muss das Double her.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andi, Luzern
    Die erste 1/4 std. war Top,dann war es zum ablöschen grotten schlecht. Was mich masslos geärgert hat das doofe hinten herum spielen und dan unnötige Ballverluste oder unge au zuspiele in der hintersten Reihe, UF stell das schnell ab. Die überheblichkeit wäre dann noch fast ins Auge gegangen. Erwarte gegen YB ein anderes Auftretten, der Weg von der Inner-ch nach Basel war Das Eintrittsgeld nicht wert! Habe mich am Ball geschiebe masslos geärgert.Hopp FCB
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R. Lutz, Herisau
    Ein schmeichelhafter Sieg des FCB. Den Elfmeter muss man auch nicht unbedingt geben. Aber die "Großen" bekommen im Zweifelsfall meistens einen zugesprochen. Der FCSG hätte den Punkt nicht gestohlen. Basel hat einen Minimalistenfussball gestern gezeigt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fabio Del Bianco, Spiez
      @ R.Lutz, Herisau: Finde ich nicht. Es war ein eher langweiliger aber verdienter Sieg des FCB, meiner Meinung nach. Der Elfmeter war klar und deswegen durchaus berechtigt. Der FCSG hätte den Punkt "gestohlen", doch wenn man Sympathien für die sogenannt "Kleinen" hat, dann sieht man das vielleicht anders.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Ralph Jones, Basel
      Wo ist Herisau? Spielt ihr dort Fussball?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen