Basels Embolo mit Hacke und Köpfchen

Basel hat seine Leaderposition mit einem 4:0-Sieg in Vaduz verteidigt. Breel Embolo liess sich bei den effizienten Baslern als Doppeltorschütze feiern.

Video «Fussball: Vaduz - Basel» abspielen

Zusammenfassung Vaduz-Basel

3:44 min, aus sportpanorama vom 9.11.2014

Zwei Szenen machten deutlich, wo der Hauptunterschied zwischen Meister Basel und Aufsteiger Vaduz am Sonntagnachmittag lag: In der Nachspielzeit der ersten Hälfte spielte Luca Zuffi den Ball quer vors Tor, wo Breel Embolo frech und elegant zugleich mit der Hacke verwertete.

Kurz nach Wiederanpfiff schlug Goalie Tomas Vaclik den Ball weit ab. Florian Stahel ging im Sprint-Duell mit Embolo nicht konsequent zur Sache, Oliver Klaus eilte gleichzeitig unglücklich aus dem Tor. FCB-Youngster Embolo köpfelte zu seinem zweiten Treffer ein, Vaclik durfte sich über seinen Assist freuen.

Basel cleverer und effizienter

Es war in der 49. Minute bereits das 3:0 für den FCB und damit die frühe Entscheidung in einer Partie, die weniger einseitig war, als es das Resultat vermuten lässt. Der FCB präsentierte sich nicht unwiderstehlich, sondern vielmehr effizienter und cleverer als ein engagierter aber von der individuellen Qualität her klar unterlegener Gegner. Vaduz vermochte auch von verschiedenen Unkonzentriertheiten in der Basler Defensive nicht zu profitieren und wurde selten gefährlich.

Paulo Sousas Basel hingegen bestätigte mit dem Sieg beim zuletzt in drei Partien ungeschlagenen Vaduz seine nach oben zeigende Formkurve. Der Trainer nahm in seiner Aufstellung im Vergleich zum 4:0-Sieg in der Champions League über Rasgrad nur zwei Wechsel vor, er scheint seine Stammformation gefunden zu haben.

Erstes Saisontor von Diaz

Diaz ersetzte im rechten Mittelfeld Mohamed Elneny. Er dankte dem Coach das Vertrauen mit seinem ersten Saisontreffer. In der 27. Minute zirkelte er einen Freistoss herrlich in die rechte Torecke und brachte den FCB auf die Siegerstrasse. Für den Schlusspunkt sorgte Shkelzen Gashi in der 76. Minute. «Die Siege in den letzten Tagen haben uns gut getan. Heute haben wir dank unserer professionellen Einstellung gewonnen», freute sich Gashi.

Basel verteidigte mit dem Auswärtssieg seine Leaderposition vor dem FC Zürich, der in Aarau zu einem 1:0-Erfolg kam.

Sendebezug: Radio SRF 3, 9.11.2014, 16:00 Uhr.