Basels Rückkehr auf die Schweizer Bühne

Drei Tage nach dem Out in der Europa League steht Basel in heimischen Gefilden vor einer schweren Aufgabe. In Sion wollen die Basler ihren Vorsprung an der Spitze der Super League wieder auf 3 Punkte erhöhen.

Basels Salah tanzt wieder auf Schweizer Plätzen.

Bildlegende: Zweikampf Basels Salah tanzt wieder auf Schweizer Plätzen. Keystone

Sion kämpft um einen Platz im Europacup und glaubt an seine Chance. «Diese Partie am Donnerstag kostete Basel mental sehr viel Kraft», glaubt Xavier Margairaz. «Der Wechsel von der Stamford Bridge ins Tourbillon wird ihnen nicht leicht fallen.»

Gattusos Lob für Basel

Respekt vor dem Gegner hat Sions Spielertrainer Gennaro Gattuso: Der FCB gehöre, was Budget, Spieler und Strukturen angehe, zu den guten Klubs des Kontinents. «In Italien würde Basel jedenfalls in den Top 5 mitspielen.»

FCB-Coach Murat Yakin sieht sich mit Problemen im Sturm konfrontiert. Captain Marco Streller ist angeschlagen, Jacques Zoua gesperrt. Raul Bobadilla sei aufgrund mangelnder Spielpraxis derzeit «keine Hilfe», so Yakin. Trotzdem streben die Basler auch im Wallis einen Sieg an. «In der Liga sind immer 3 Punkte unser Ziel», sagt Fabian Frei.

Thun empfängt Luzern

Im zweiten Spiel des Tages trifft Thun auf Luzern. Beide Teams sind stark in Form; Thun ist seit 5 Spielen ungeschlagen. Luzern holte in den 3 Partien seit dem Trainerwechsel zu Carlos Bernegger 7 Punkte.

Video «Fabian Frei vor Sion-Basel» abspielen

Fabian Frei vor Sion-Basel

0:10 min, vom 4.5.2013

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Partie Sion-Basel sehen Sie am Sonntag ab 13.30 Uhr live auf SRF zwei. Auch im Livecenter können Sie das Spiel per Livestream mitverfolgen.

Resultate