Béda verlässt den FC Zürich

Der FC Zürich verliert seinen Abwehrchef und Captain Mathieu Béda per sofort. Der auslaufende Vertrag des Franzosen konnte trotz intensiver Verhandlungen nicht verlängert werden.

Mathieu Béda

Bildlegende: Abgang: Mathieu Béda kehrt dem FC Zürich per sofort den Rücken. Keystone

«Aufgrund seiner spielerischen wie auch menschlichen Qualitäten war Béda einer unserer wichtigsten Spieler», lobte FCZ-Präsident Ancillo Canepa den Verteidiger. Auf Wunsch des Spielers sei der auslaufende Vertrag jedoch per sofort aufgelöst worden. Damit müssen die Zürcher für die restlichen 4 Saisonspiele ohne den Verteidiger auskommen.

Seit 2011 beim FCZ

Béda kam im Januar 2011 vom TSV 1860 München aus der 2. Bundesliga zum FCZ. Zuvor hatte der 31-Jährige auch für Kaiserslautern, Standard Lüttich, Bordeaux und Nizza gespielt. In 66 Pflichtspielen für die Zürcher gelangen ihm 4 Tore.

Video «Das letzte Tor von Béda im FCZ-Dress» abspielen

Das letzte Tor von Béda im FCZ-Dress

0:13 min, vom 17.2.2013

Resultate