Bickel: «Team und Trainer waren nicht mehr auf einer Linie»

Nach der Freistellung von Uli Forte hat YB-Sportchef Fredy Bickel Stellung genommen. Im Interview erklärt er den Entlassungsgrund und äussert sich zur Nachfolge-Regelung.

Video «Fussball: Interview mit Fredy Bickel» abspielen

Fredy Bickel über die Entlassung von Uli Forte

4:24 min, vom 6.8.2015

«Es lag vor allem an der Art und Weise, wie wir gespielt haben», begründete YB-Sportchef Fredy Bickel die Freistellung von Trainer Uli Forte. Er habe in der Vorbereitung ein sehr gutes Gefühl gehabt, «doch mit den ersten Spielen kamen bereits wieder erste Zweifel auf».

Gemäss Bickel seien im Verhältnis zwischen Coach Forte und dem Team schon vor längerer Zeit Unstimmigkeiten auszumachen gewesen. «Die Entwicklung beängstigte uns schon seit 2, 3 Monaten. Wir merkten, dass Trainer und Mannschaft nicht mehr immer auf der gleichen Linie waren.»

Warum erst jetzt die Reissleine gezogen wurde und wie es nun weitergeht, erfahren Sie im Video-Interview.