Zum Inhalt springen

Header

Video
Adilis Tor für die Rekordbücher
Aus Sport-Clip vom 12.05.2020.
abspielen
Inhalt

«Blick zurück:» 13. Mai 2010 Das vermeintliche Wunderkind und der Abstieg der «Unabsteigbaren»

Adili trifft, Aarau steigt ab: Vor genau 10 Jahren spielte sich an einem historischen Abend ein 15-Jähriger ins Rampenlicht.

Es war zwar kein Freitag, doch dennoch bleibt der 13. Mai 2010 jedem Fan des FC Aarau als schwarzer Tag in Erinnerung. Nach dem 1:4 zuhause gegen GC (und weil Bellinzona den FC St. Gallen bezwang) stand nach der 35. Runde der erstmalige Abstieg seit 29 Jahren für die Aarauer fest. Das Team aus dem Rüebliland verlor seinen Nimbus des «Unabsteigbaren».

Adili löst Vonlanthen ab

Doch an diesem Abend ereignete sich auch noch etwas für die Rekordbücher: Endogan Adili feierte sein Super-League-Debüt, als er in der 76. Minute eingewechselt wurde. Keine 10 Minuten später sorgte er für das 4:1 – im Alter von 15 Jahren und 286 Tagen. So jung hatte zuvor noch kein Spieler in der höchsten Schweizer Liga getroffen, den Bestwert hatte Johann Vonlanthen inne, der bei seiner Tor-Premiere etwas mehr als 16 Jahre alt war.

Sofort als neues Supertalent gehandelt, blieb dies jedoch der einsame Höhepunkt in Adilis Karriere. In 24 weiteren Super-League-Partien gelang dem Schweiz-Türken ein weiterer Treffer. Nach Kreuzband-Verletzungen konnte er sich auch bei seinem neuen Klub, dem FC Basel, nie durchsetzen. Über die Station Galatasaray kehrte er in die Schweiz zurück. Aktuell spielt er beim FC Kosova in der 1. Liga.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.