Chikhaoui schiesst FCZ zum Heimsieg

Der FC Zürich ist im 2. Saisonspiel zum 2. Heimsieg gekommen. Die Limmatstädter bezwangen in der vorgezogenen Partie der 5. Runde den FC Thun mit 2:1. Matchwinner für das Team von Urs Meier war Captain Yassine Chikhaoui, der beide Treffer erzielte.

Video «Fussball: Super League, Zürich - Thun» abspielen

Zusammenfassung Zürich - Thun

4:38 min, aus sportaktuell vom 23.7.2014

Besonders das 2. Tor von Chikhaoui in der 62. Minute verdiente das Prädikat sehenswert. Der Tunesier eroberte den Ball in der Mittelzone und setzte zu einem Sololauf an, in welchem er die gesamte Thuner Hintermannschaft zu Statisten degradierte. Schliesslich schob er den Ball problemlos zum 2:0 ein.

Bereits in der 1. Halbzeit hatte Chikhaoui für das einsame Highlight in einer Partie auf bescheidenem spielerischem Niveau gesorgt. Der Edeltechniker traf in der 31. Minute nach einer Rückgabe von Amine Chermiti aus kurzer Distanz in die weite Ecke. Zuvor hatte Marco Schönbächler die Führung verpasst, er sah seinen Schuss von FCT-Schlussmann Christian Leite abgewehrt.

Thun enttäuscht

Bis eine Viertelstunde vor Schluss und dem Anschlusstreffer durch Neuzugang Andrija Kaludjerovic enttäuschte Thun auf der gesamten Linie. Einzig ein Distanzschuss von Ex-FCZ-Spieler Stefan Glarner (17.) und ein Pfostenschuss aus spitzestem Winkel von Kaludjerovic (61.) hatten zuvor für ein wenig Torgefahr gesorgt.

Nach dem 1:2 verstärkten die Gäste aus dem Berner Oberland ihre Offensivbemühungen, der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen. Am nächsten dran war Alexander Gonzalez, sein Weitschuss in der Nachspielzeit strich aber knapp am Gehäuse von David Da Costa vorbei.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 23.07.2014, 22:00 Uhr.