Christian Schneuwly verlässt YB Richtung Thun

Christian Schneuwly wechselt per sofort zum FC Thun. Der Offensivspieler unterschrieb bei den Berner Oberländern einen Zweijahres-Vertrag. Und: Der FC St. Gallen muss mindestens drei Wochen auf seinen Stürmer Dzengis Cavusevic verzichten.

Christian Schneuwly spielte bereits in der Saison 2011/12 für den FC Thun.

Bildlegende: Rückkehrer Christian Schneuwly spielte bereits in der Saison 2011/12 für den FC Thun. Reuters

Christian Schneuwly äusserte gegenüber den YB-Verantwortlichen den Wunsch, den Transfer vollziehen zu können. «Es fällt mir nicht leicht, YB zu verlassen. Aber für meine persönliche Entwicklung ist es wichtig, dass ich mehr Spielpraxis erhalte», wurde der Offensivspieler in einer Medienmitteilung der Young Boys zitiert. Unter Trainer Uli Forte war der 25-Jährige meist nur zweite Wahl gewesen.

Schneuwly, der bereits in der Saison 2011/12 an die Berner Oberländer ausgeliehen war, trifft in Thun auf seinen Bruder Marco.

Cavusevic erneut am Knie verletzt

Der FC St. Gallen muss mindestens drei Wochen auf seinen Stürmer Dzengis Cavusevic verzichten. Der Slowene hat sich erneut am Knie verletzt. Der 25-jährige Angreifer zog sich die Zerrung des Kreuzbandes im rechten Knie vor zehn Tagen beim 1:0-Sieg in Sion zu.

Video «Fussball: Dzengis Cavusevic verletzt («sportaktuell»)» abspielen

Dzengis Cavusevic verletzt («sportaktuell»)

0:19 min, vom 7.8.2013