Constantin degradiert Coach Munoz - Gattuso übernimmt

Victor Munoz ist nach dem blamablen Auftritt beim FC Thun (0:4) als Sion-Coach entmachtet worden. Zum Spielertrainer befördert wurde Captain Gennaro Gattuso.

Victor Munoz muss die sportliche Führung der 1. Mannschaft an Gennaro Gattuso abgeben.

Bildlegende: Entmachtet Victor Munoz muss die sportliche Führung der 1. Mannschaft an Gennaro Gattuso abgeben. EQ Images

Die Verantwortung für das Team wurde vorübergehend Captain Gennaro Gattuso übertragen. Mit dieser Massnahme sollen auch die Spieler in die Pflicht genommen werden. «Das Team muss sich nun ganz alleine anstrengen und sich seiner 'Nicht-Leistungen' bewusst werden», fordert Constantin.

Problem mit der Lizenz

Der 34-jährige Gattuso besitzt keine Diplome als Trainer. Deshalb konnte Constantin Munoz, der im Besitz der UEFA-Pro-Lizenz ist, nicht entlassen. «Im Prinzip, ist Munoz unser Trainer. Aber bis auf weiteres gilt für die Spieler: 'Macht es selbst!'», so Constantin.

In Spielertrainer Gattuso setzt Constantin vollstes Vertrauen: «Gennaro wird dank seinem Charisma und seiner Persönlichkeit etwas Neues ins Team tragen», ist CC überzeugt.

Das nächste Spiel für den FC Sion steht am kommenden Mittwoch mit dem Cup-Viertelfinal gegen Lausanne an.

Munoz wird Spiel-Beobachter

Der degradierte Munoz wird in Sion nun neue Aufgaben übernehmen. Der Spanier soll am Mittwoch die Cup-Partie zwischen Wil und dem FC Zürich beobachten. Der FCZ ist am kommenden Samstag nächster Gegner Sions in der Super League. «Diese Lösung gilt, bis ich neue Anweisungen gebe», so Constantin. 

Video «Sions desolater Auftritt in Thun (24.02.2013)» abspielen

Sions desolater Auftritt in Thun (24.02.2013)

1:04 min, vom 24.2.2013