Zum Inhalt springen

Super League Da Costa degradiert: Goalie-Rochaden beim FC Zürich

Der FC Zürich hat die interne Goalie-Hierarchie durcheinandergewirbelt. Der bisherige Stammkeeper David Da Costa ist nicht mehr als Nummer 1 vorgesehen. Dafür wird der ausgeliehene Yanick Brecher vom FC Wil zurückbeordert. Zudem übernimmt der FCZ Leihkeeper Anthony Favre definitiv.

Legende: Video Da Costa nicht mehr die Nummer 1 abspielen. Laufzeit 0:19 Minuten.
Vom 01.04.2015.

Einen Grund für den Umsturz auf der Goalie-Position teilte der FCZ nicht mit. Es handle sich «um einen Entscheid der sportlichen Verantwortlichen, auf den in der Öffentlichkeit nicht weiter eingegangen wird».

Zürich-Wil-Zürich

Wer die neue Nummer 1 wird, geht aus der Mitteilung ebenfalls nicht hervor. Es könnte der 21-jährige Yanick Brecher werden, den die Zürcher per sofort vom FC Wil zurückholen. Oder der 31-jährige Anthony Favre, der umgekehrt von Wil ausgeliehen war und der jetzt definitiv vom FCZ übernommen wird. Favre erhält einen Vertrag bis Juni 2017.

Challenge-League-Klub Wil erhält zum Ausgleich den Torhüter der zweiten FCZ-Mannschaft, Novem Baumann, als Leihspieler. Der im Sommer auslaufende Kontrakt mit dem 3. Keeper Andres Malloth wird nicht verlängert.

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Zürcher Südkurve, Luzern
    Begründung: Interna bleiben intern... Mir kommt dazu nur die Geschichte von Almen Abdi in den Sinn! Auch das war ein riesen Fehler! "Ein Problem ist behoben" was soll das? Das einzige problem der dieser super Verein hat het einen Namen: Ancillo Canepa!!!! Piu kämpf dich zrugg und wenn dech de stomperauher nümme zrugg loht suevh der en neue verein ond zeig allne das duNR. ONE besch! Leider chan ich met somne kommentar nüt bewirke drom wönsch ech im yannick brecher numme sbeste
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Es handelt sich wohl dabei um eine interne "Geschichte", dass hier niemand irgendwas publik machen will, ist mir verständlich. Das Einzige was die Öffentlichkeit weiss ist, das beim FCZ einiges im Argen liegt. Ein Riesen-Goalie ist David Da Costa zudem ja auch nicht unbedingt. So entsteht zumindest die Chance, einen jungen Torhüter in die Verantwortung zu nehmen (Yannick Brecher). Wer weiss was dabei rauskommt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Valentin Vieli, Wald
    Die Oeffentlichkeit, insbesondere die Fans haben ein Anrecht auf eine Begründung des Clubs. Verstehe Canepa: er wäre im Erklärungsnotstand. Ist er aber immer noch. Warum kann Urs Meier weitsr wursteln?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen