Dank Sengers Traumtor: Aarau kann doch noch gewinnen

Mehr als ein halbes Jahr nach dem letzten Sieg hat der FC Aarau in der Super League wieder einmal gewonnen. Beim FC Vaduz setzte sich das Schlusslicht dank eines Traumtores von Dante Senger sowie Costanzo 2:0 durch.

Video «Fussball: Vaduz-Aarau» abspielen

Spielbericht Vaduz - Aarau

4:38 min, aus sportpanorama vom 19.4.2015

Am 5. Oktober 2014 hatte der FC Aarau die Berner Young Boys 3:2 bezwungen und damit Rang 6 in der Tabelle gefestigt. Es folgten 16 erfolglose Anläufe, den nächsten Sieg einzufahren, inklusive Absturz ans Tabellenende und Trainerwechsel von Sven Christ zu Raimondo Ponte.

Sehenswerter Volley von Senger

Nun hat es wieder einmal geklappt, vor allem dank eines Prachttores von Dante Senger. Dieser fasste nach einer halben Stunde ein Herz und traf mit einem Volley aus der Drehung zur Führung.

Dieses 1:0 verteidigte das Team von Ponte mit viel Einsatz und der nötigen Portion Glück. Nach 66 Minuten hätte Naser Aliji für Vaduz beinahe ausgeglichen. Der Weitschuss von Basels Leihspieler prallte jedoch an den Pfosten.

Neue Spannung im Abstiegskampf?

Auch danach musste Aarau einige Male zittern, ehe Moreno Costanzo in der 90. Minute einen Konter zum 2:0 abschloss seinem Team damit neuen Mut im Abstiegskampf verlieh. Der Rückstand am Strich beträgt 8 Runden vor Schluss 5 Punkte.

Sendebezug: Radio SRF drei, regelmässige Live-Einschaltungen, 19.04.2015, 14:00 Uhr

Video «Fussball: Stimmen zu der Super-League-Partie Vaduz-Aarau» abspielen

Peter Jehle: «Wir sind nach wie vor im Fahrplan»

0:52 min, aus sportpanorama vom 19.4.2015