David Degen beendet seine Karriere

Unorthodoxer Entscheid: Mit 31 Jahren kündigt David Degen im Interview mit der «Schweiz am Sonntag» seinen Rücktritt vom Profi-Fussball an. Seinen Entscheid begründet der FCB-Spieler mit mangelnder Freude am Fussball und anderslautenden Zukunftsplänen.

Im Achtelfinal der Europa League betrat David Degen das letzte Mal die grosse europäische Fussballbühne..

Bildlegende: Eines der letzten Highlights Im Achtelfinal der Europa League betrat David Degen das letzte Mal die grosse europäische Fussballbühne. Keystone

«Der Fussball macht mir nicht mehr so viel Spass wie in den 14 Jahren zuvor. Anfang März hatte ich deshalb für mich entschieden: 'Ich höre auf'», begründet David Degen seinen überraschenden Entscheid. Gesundheitliche Überlegungen hätten keine Rolle gespielt, es habe zum Schluss einfach das Feuer gefehlt, meint der FCB-Mittelfeldspieler weiter.

Zweite Karriere in der Privatwirtschaft

Seine Zukunft sieht der langjährige «Bebbi», der 2012 nach Stationen bei Borussia Mönchengladbach und den Berner Young Boys ans Rheinknie zurückgekehrt war, im Management- und Wirtschaftsbereich.

Degen holte mit Basel 5 Meistertitel und einen Cupsieg. In der letzten Saison kam er unter Murat Yakin nur noch auf 8 Einsätze in der Super League. Für die Schweizer Nationalmannschaft lief er zwischen 2006 und 2011 insgesamt 17 Mal auf.