Der FCZ auf der Suche nach den Leaderfiguren

Ein kriselnder FC Zürich hat am Sonntag Erzrivale Basel zu Gast. Trainer Sami Hyypiä und Captain Davide Chiumiento fordern vom Team unbedingte Leistungsbereitschaft und kritisieren damit implizit die Einstellung gewisser Spieler.

Video «Fussball: Hyypiä über Einsatz» abspielen

Was Hyypiä von jedem seiner Spieler erwartet

1:59 min, vom 3.10.2015

Am Talent mangelt es nicht, an der Einstellung hingegen schon. So lassen sich die Aussagen von FCZ-Trainer Sami Hyypiä und seinem Captain Davide Chiumiento zusammenfassen. Vor dem Klassiker gegen Basel versuchen die Beiden, ein kriselndes Team aufzurütteln.

«Nach dem Spiel soll jeder sagen können: 'Ich persönlich habe alles gegeben. Und ich habe das im Dienste der Mannschaft getan'», fordert Hyypiä.

Während der Finne überzeugt ist, dass sein Team technisch mit den Besten der Liga mithalten kann, sieht er klare Defizite im physischen und mentalen Bereich.

«  Man braucht Spieler, die dem Gegner signalisieren: Heute kommt etwas auf euch zu »

Chiumiento im «Tagi»

Video «Fussball: Hyypiä über die Rolle der Leader» abspielen

Was für Hyypiä einen Führungsspieler ausmacht

1:25 min, vom 3.10.2015

Um aus der Krise zu finden, sind dringend Leaderfiguren gesucht. «Man braucht Spieler, die schon im Tunnel vor dem Gang auf den Platz dem Gegner signalisieren: Heute kommt etwas auf auch zu!», wie es Captain Chiumiento beschreibt. Solche Spieler habe der FCZ momentan zu wenige im Kader, nimmt der 30-Jährige im Interview mit dem Tages Anzeiger kein Blatt vor den Mund.

«Aktuell haben wir tatsächlich wenige Führungsspieler», konstatiert auch Hyypiä. Er fordert, «dass einige Spieler in eine solche Rolle hineinwachsen».

«  Wenn wir nicht 100 Prozent geben, dann ist Basel zu gross. »

Sami Hyypiä

Eine erste Gelegenheit, sich als künftige Teamstütze aufzudrängen, haben die Spieler des FCZ am Sonntag gegen Ligakrösus Basel.

Mit dem richtigen Engagement seien Punkte durchaus drin, meint Hyypiä: «Wenn wir nicht 100 Prozent geben, dann ist Basel zu gross für uns. Wenn wir aber unsere Aufgabe richtig erledigen, haben wir schon eine Chance».

Umfrage

  • Schafft der FCZ ausgerechnet gegen den FCB die Trendwende?

  • Ja, die Zürcher siegen im Letzigrund.

    27%
  • Das Team von Hyypiä erringt zumindest ein Remis.

    12%
  • Nein, Basel ist schlichtweg zu stark für den FCZ.

    60%
  • 580 Stimmen wurden abgegeben

Video «Fussball: Vorschau FCZ - Basel» abspielen

Vorschau auf die Partie Zürich - Basel

3:01 min, aus sportaktuell vom 2.10.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 2.10.2015, 22:30 Uhr.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Spiel Zürich - Basel können Sie am Sonntag ab 15:45 Uhr auf SRF zwei oder hier im Liveticker mit Stream mitverfolgen.