Der FCZ schlägt auch Vaduz

Der FC Zürich hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und den dritten Sieg im dritten Spiel gefeiert. Das Team von Urs Meier gewann gegen Aufsteiger Vaduz trotz einem frühen Rückstand souverän mit 4:1.

Der Auftritt des FC Zürich entsprach so gar nicht dem garstigen Wetter im Liechtenstein. Die Gäste aus der Limmatstadt präsentierten sich in bester Spiellaune und verwöhnten die 4630 Fans im Rheinpark-Stadion mit sehenswerten Toren.

Chikhaoui erneut mit Traumtor

Im Mittelpunkt stand dabei einmal mehr FCZ-Captain Yassine Chikhaoui. Der Tunesier traf nach perfekter Hackentrick-Vorlage von Davide Chiumiento mit einem herrlichen Schlenzer (51.) zum vorentscheidenden 3:1. Chikhaoui hatte bereits am Mittwoch gegen Thun mit einem tollen Tor für Aufsehen gesorgt.

Vaduz mit früher Führung

Den besseren Start in die Partie hatte allerdings das Heimteam erwischt. Ramon Cecchini brachte den FC Vaduz in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Davide Chiumiento (21.) mit seinem zweiten Saisontreffer und Francisco Rodriguez (23.) sorgten innert zwei Minuten für die Wende. Das letzte Tor an diesem regnerischen Nachmittag erzielte Amine Chermiti (66.) mittels Penalty.

Video «Super League: Zusammenfassung Vaduz - Zürich» abspielen

SL kompakt: Vaduz:-FCZ

2:47 min, vom 27.7.2014

Der FCZ an der Tabellenspitze

Die Zürcher, die bereits drei Partien bestritten haben, führen weiter mit dem Punktemaximum die Tabelle an. Die Liechtensteiner, die im fünften Duell mit den Zürchern in der Super League die fünfte Niederlage kassierten, sind weiterhin ohne Punkt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.07.14, 15:45 Uhr