Zum Inhalt springen

Header

Video
3 YB-Meistertitel – 3 Geschichten
Aus Sport-Clip vom 31.07.2020.
abspielen
Inhalt

Der Weg zum 3. Titel in Folge Meister YB: Die Chronik des neuerlichen Triumphes

Die Young Boys holen zum 3. Mal in Serie den Titel. Wir lassen die Saison der Berner Revue passieren.

Mit dem 1:0 bei Sion in der 35. Runde haben es die Young Boys erneut geschafft. Das Triple ist Tatsache. Gelb-Schwarz weist vor dem letzten Spieltag am 3. August 5 Punkte Vorsprung auf St. Gallen auf und kann nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.

Wir blicken auf die Saison von YB zurück:

  • Steigerung nach zögerlichem Auftakt: Der Meister startet nicht wie gewünscht in die Saison. Beim Auftaktspiel zuhause gegen Aufsteiger Servette muss sich YB mit einem 1:1 begnügen. Nach 2 Siegen gegen Xamax und Lugano sind die Berner nach 3 Runden dennoch bereits erstmals Leader.
Video
Archiv: YB lässt beim Saisonstart Punkte liegen
Aus Sport-Clip vom 21.07.2019.
abspielen
  • Leichter Durchhänger: Nach einem 2:2 in der 6. Runde in Luzern wird YB an der Spitze von Basel abgelöst. Es folgen 2 weitere Unentschieden, unter anderem im Direktduell mit den Baslern. Der Rückstand auf den FCB wächst auf 3 Punkte an.
  • Zwischenspurt zurück auf den Thron: Mit 4 Siegen in Folge erobert YB in Runde 12 die Tabellenführung zurück und verteidigt diese Position bis zur Winterpause. Daran ändert auch eine 0:3-Klatsche am 16. Spieltag in Basel nichts. Der Meister geht mit einem Vorsprung von 2 Zählern auf den FCB in die 2. Saisonhälfte.
  • Hoch und Tief bei Fortsetzung: Beim Rückrunden-Start feiert YB einen 2:0-Heimsieg gegen Basel und baut den Vorsprung auf den FCB auf 5 Punkte aus. Neuer erster Verfolger ist St. Gallen. Nach einem 0:2 in Luzern in der 20. Runde müssen die Berner die Ostschweizer dann ein erstes Mal vorbeiziehen lassen.

Video
Archiv: YB erteilt Basel nach Winterpause eine Lektion
Aus Sport-Clip vom 26.01.2020.
abspielen
  • Denkwürdiges Spektakel in St. Gallen: Am 23. Spieltag kommt es zum Spitzenspiel gegen den FCSG. Die Partie wird zum Drama. Die St. Galler gehen in der Nachspielzeit 3:2 in Führung, nach einem Videoentscheid bekommt YB aber noch einen Penalty zugesprochen. FCSG-Keeper Lawrence Ati-Zigi hält zwar den Versuch von Guillaume Hoarau, hat sich dabei aber zu früh bewegt. Es gibt eine Wiederholung und dieses Mal trifft der Franzose zum 3:3-Endstand. Die beiden Teams bleiben damit punktgleich an der Spitze.

Video
Archiv: Aufwühlender Spitzenkampf zwischen St. Gallen und YB
Aus Sport-Clip vom 23.02.2020.
abspielen
  • Die Zwangspause: Das dramatische Spiel in St. Gallen sollte das letzte für lange Zeit sein. Das Coronavirus legt die Sportwelt in der Folge flach. Fast 4 Monate ruht der Spielbetrieb in der Super League.
  • Der nächste Schlussspurt: Beim Re-Start befindet sich YB im Heimspiel gegen den FCZ erneut mit dem Rücken zur Wand, liegt bis kurz vor Schluss 1:2 zurück. Jean-Pierre Nsame sichert den Bernern mit einem Doppelpack aber noch den Sieg.

Video
Archiv: YB dreht Spiel gegen den FCZ dank Nsame
Aus Super League - Goool vom 19.06.2020.
abspielen
  • Wechselspiel an der Spitze: Dank einem 6:0-Erfolg im Heimspiel gegen Xamax ergattert sich YB in der 26. Runde wieder die Tabellenführung, muss diese aber nach einem 1:1 in Servette bei nächster Gelegenheit wieder an St. Gallen abtreten. Die beiden Klubs liefern sich ein packendes (Fern)duell an der Spitze. Nach der 30. Runde und einem 2:3 in Basel beträgt der Rückstand der Berner einen Punkt.
  • YB siegt, St. Gallen patzt: Nach dem Patzer in Basel reiht YB 5 Siege aneinander. Weil St. Gallen gleichzeitig gegen Thun und Basel verliert, liegen die Berner ab der 33. Runde 5 Punkte vor den Ostschweizern an der Tabellenspitze. Nach dem 1:0 in Sitten ist das Team von Trainer Gerardo Seoane definitiv nicht mehr einzuholen.

Video
YB schlägt Sion und ist Schweizer Meister
Aus Sport-Clip vom 31.07.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 31.07.20, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Juventino  (Ryzer_Fabio)
    Starkes YB auch diese Saison, da Sieht man eine Manschaft die unbedingt den Titel gewinnen will, Trotzdem hat auch der FC.St Gallen eine Tolle Saison gemacht aber nicht immer Effizient genug um den Pokal zu gewinnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Karl Felix  (kf)
    Hat am Schluss der VAR in der 23. Runde die Meisterschaft entschieden?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      wenn nach 36 runden genau ein entscheid ausschlaggebend sein soll, dann ist dies schlicht weg lächerlich! aber viele sg-fans haben so jetzt einen „sündenbock“ für den verpassten titel. entschieden hat die meisterschaft eher die, dass der fcsg z.b. gegen zürich nur einmal punktete.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Mathias Fritsche  (Olufemi)
      Leider ja...
      Mehrere Penaltys, bei denen der TW beim Schuss vor der Linie stand wurden nicht wiederholt.
      Dieser leider schon.
      Fussball ist nicht immer gerecht...
      Meister der Herzen FCSG!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Silvia Christener  (Silvia Christener)
      Was macht sie da so sicher, dass der FCSG dann Meister geworden wären wenn der VAR nicht eingegriffen hätte? Hat beim FCSG nicht doch halt etwas gefehlt? Kräfte einteilen etc. Die meisten sprachen sich immer für den VAR aus. Gerechtigkeit etc. Damals bei diesem Spiel wurde allen vor Augen geführt was das halt in seiner Konsequenz dann heissen kann. SR Bieri hätte den Penalty nicht gegeben somit auch nicht wiederholt. Der VAR hat korrekt entschieden auch wenn das einige nie wahrhaben wollen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Amiel Schweizer  (is_lit)
      Es geht den meisten St. Gallern darum, das bei YB - FCSG so genau geschaut wurde und andere verschossene Penaltys in anderen Spielen, wo der Torwart die Linie auch zu früh verlassen hat nicht wiederholt wurde(Itten gegen Lugano) Ich zweifle nicht daran das der VAR da falsch interveniert hat, sonder er müsste doch überall gleich intervenieren oder wäre das etwa unfair. Ich gönne YB die Meisterschaft sie waren nunmal die beste Mannschaft. Der VAR muss konstanter werden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Serge Mühlematter  (Lautrec)
    Young Boys forever!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen