Dries unterstützt Chassot in Sion

Jochen Dries ist offizieller neuer Trainer des FC Sion. Der 67-jährige Deutsche, der eine UEFA-Pro-Lizenz besitzt, muss sich die Verantwortung aber mit dem Technischen Direktor Frédéric Chassot teilen.

Jochen Dries

Bildlegende: Jochen Dries Der Deutsche hatte zuletzt in der Saison 2011/12 einen Trainerjob. EQ Images

Weil Chassot nicht über die erforderlichen Diplome verfügt, musste Sion-Präsident Christian Constantin einen neuen Mann suchen, nachdem der eigentlich als Trainer engagierte Claudio Gentile sein Amt nicht angetreten hatte.

«Wir haben nun eine ähnliche Struktur wie Lausanne-Sport in der vergangenen Saison», sagte Constantin in der Walliser Zeitung Nouvelliste. Bei Lausanne war in der letzten Spielzeit Henri Atamaniuk offizieller Trainer; die Mannschaft wurde aber de facto von Marco Simone geleitet.

Seit zweieinhalb Jahren ohne Trainerjob

Dries war bereits 1998 während acht Monaten Sion-Trainer. Zuletzt coachte er 2011/12 den Challenge-League-Klub Kriens, wurde aber noch vor Saisonende entlassen.

Video «Dries an der Seite von Chassot» abspielen

Dries an der Seite von Chassot

0:11 min, aus sportaktuell vom 6.8.2014