Zum Inhalt springen

Super League FC Basel mehrere Wochen ohne Streller

Marco Streller steht dem FC Basel in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung. Der Captain zog sich am Mittwoch im Cup-Halbfinal gegen Luzern einen Muskelfaserriss in den Adduktoren des rechten Beins zu.

Legende: Video Marco Strellers Auswechslung im Cup-Spiel gegen Luzern abspielen. Laufzeit 0:52 Minuten.
Vom 29.03.2014.

Streller war im Cup-Spiel gegen Luzern (1:0) in der 85. Minute ausgewechselt worden. Der Stürmer hat in bisher 21 Super-League-Einsätzen in dieser Saison 10 Tore erzielt und ist damit bester Skorer der Rotblauen.

Forfait für Europa League

Streller verpasst nun wichtige Spiele des FC Basel: Das Team von Murat Yakin trifft am 3. und 10. April in den Europa-League-Viertelfinals auf Valencia. In der Super League stehen am Sonntag das Gastspiel in Luzern, danach Partien gegen Thun und Sion sowie am 16. April der Spitzenkampf gegen den FC Zürich an.

Streller dürfte alles daran setzen, um im Cupfinal vom 21. April - erneut gegen den FCZ - und im SL-Spiel gegen GC vom 27. April wieder dabei zu sein.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Maxi602, Basel
    Die Kommentare contra Basel sind wirklich langsam mühsam. Es ist so grausam wie die Schiris immer pro Basel pfeifen oder ist es allenfalls Neid..... Das hingegen ist ein schlimmes Gefühl. Neid macht einen krank, macht das Leben nicht mehr schön. Nun meine Damen und Herren sind wir ehrlich; Basel hat diese Saison wirklich schlecht gespielt, hat eine durchschnittliche Mannschaft und liegt trotzdem an der Spitze. Dank der Schiris, ich glaube definitiv nein, dank der fehlenden Konstanz der anderen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Lambert, Goldach
    Und das finden Sie eine spannende Fussballmeisterschaft wenn immer Basel, noch dazu von den Schiedsrichtern bevorteilt, gewinnt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von FCB FTW, Basel
      Es ist einfach peinlich, dass ihr immer mit den selben Ausreden kommt! Ihr könnt ja zwar nichts dafür wenn euer Klub gegen Basel nicht ankommt. Aber lasst die Frust nicht immer mit den gleichen Kommentaren an den FCB raus. Kann sein das der FCB mal bevorzugt worden ist, aber dies geschieht bei jeder Mannschaft und da will es niemand wissen. Nur beim FCB wird da ganz genau hingeschaut. Je mehr man darüber spricht, desto mehr steigert man sich rein!!! Lasst diese Kommis sein und fangt bei Null an.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Andi, luzern
      Daniel dein Kommentar ist doof und zeugt Fussball unverstand.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von kilian, goldingen
      ich bin ja kein Baselfan aber das nervt langsam trozdem immer heisst es der FCB sei bevorzugt worden das ist das selbe wie beim Match GC gegen YB das ist lächerlich bei einer 4:0 niederlage den unparteiische die schuld zu geben und das von den spielern. auch andere manschaften werden mal "bevorzugt" und der FCB wurde auch schon mal "benachteiligt"
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ray, Schweiz
    a) Die Meisterschaft ist weiterhin spannend. b) Sehr schade, vor allem in der EL. Streller ist zwei Klassen besser als was Basel sonst noch an Stürmern hat. c) Gute Besserung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen