FC Basel: Rekordtitel und CL-Sterne im Visier

Mit bisher nur leicht verändertem Kader strebt der FC Basel den 5. Titel in Serie an. Das hat in der Schweiz bisher noch kein Klub geschafft. Auch in Europa wollen die «Bebbi» wieder für Furore sorgen.

Yann Sommer zur Fiorentina? Valentin Stocker nach Mönchengladbach? Aleksandar Dragovic zu Inter? Wie jeden Sommer sind diverse Teamstützen des FC Basel Gegenstand von Transfer-Spekulationen. Wahrscheinlich ist der Abgang des österreichischen Abwehrchefs Dragovic, während die Nati-Spieler Stocker und Sommer tendenziell beim FCB verbleiben dürften. «Ein Angebot, das für mich stimmt, ist nicht gekommen», sagt etwa Valentin Stocker.

Kommt Delgado-Rückkehr zustande?

Als Zugänge vermeldeten die Rotblauen ihren ehemaligen Linksverteidiger Behrang Safari sowie das serbische Nachwuchstalent Veljko Simic. Grosses Interesse hat Basel an einer Rückkehr seines ehemaligen Regisseur Matias Delgado, der aktuell bei Al-Jazira in Abu Dhabi spielt. FCB-Sportdirektor Georg Heitz betonte indes am Mittwoch, dass sich die Klubs bisher nicht geeinigt haben.

So nimmt Basel die neue Saison am Samstag weitgehend mit demselben Stamm wie in der vergangenen Spielzeit in Angriff. Dies könnte die mit gut 3 Wochen kürzeste Vorbereitungszeit aller Super-League-Klubs etwas kompensieren.

Basel zuletzt Langsam-Starter

Denn der Meister will einen besseren Saisonstart hinlegen als in den letzten Jahren. «Wir wollen schon gegen Aarau zeigen, dass wir eingespielt sind. Bisher benötigen wir dafür immer 6 bis 7 Spiele», sagt Keeper Sommer.

Für Trainer Murat Yakin stellt sich die Frage, ob er zeitweise auf einen Zweimann-Sturm mit Captain Marco Streller und Raul Bobadilla setzt oder für den Argentinier eine neue Position am Flügel findet. Im zentralen Mittelfeld hat in den Testspielen der talentierte 19-jährige Darko Jevtic einen guten Eindruck hinterlassen.

Erneute europäische Sternstunden?

Bereits am 30./31. Juli geht es zudem auf die europäische Bühne. Erklärtes Ziel ist die Champions-League-Gruppenphase. Denn der FCB hat sich in den letzten Jahren in grossen Schritten der europäischen Spitze genähert. Nicht nur resultatmässig (CL-Achtelfinal 2012, EL-Halbfinal 2013) sondern auch in der Kader-Breite und im Umgang mit der Mehrfachbelastung - die Rekordzahl von 62 Pflichtspielen steckten die Basler letzte Saison ohne Einbruch weg.

Der FCB nach 9 Runden

RangPunkteRückstand/Vorsprung
20125.147 Punkte hinter St. Gallen
20113.156 Punkte hinter Luzern
20104.153 Punkte hinter Luzern
20097.1210 Punkte hinter YB
20081.245 Punkte vor Zürich