FC Zürich nimmt Platz 3 ins Visier

Nach der Nationalmannschafts-Pause nimmt die Super League den Meisterschaftsbetrieb über die Ostertage wieder auf. Der FC Zürich steht am Samstag im Kampf um Platz 3 gegen St. Gallen vor einem kapitalen Spiel. Stadtrivale GC gastiert beim FC Thun, Sion empfängt Schlusslicht Servette.

Der FCZ will seinen Siegeszug im neuen Jahr auch gegen St. Gallen fortzsetzen.

Bildlegende: Jubel Der FCZ will seinen Siegeszug im neuen Jahr auch gegen St. Gallen fortsetzen. EQ Images

Mit 5 Siegen und einem Unentschieden stellt der FC Zürich zusammen mit Basel das beste Team der Rückrunde.

Kampf um Platz 3

Der FCZ steht zuhause gegen die Ostschweizer vor einer kapitalen Partie: Mit dem 5. Sieg in Folge könnte der Rückstand auf den FCSG auf 4 Punkte reduziert werden, womit das Saisonziel Rang 3 plötzlich wieder in greifbare Nähe rücken würde. Die beiden bisherigen Saisonduelle sprechen jedoch nicht für die Zürcher: Sowohl zuhause (0:2) als auch auswärts (1:3) setzte es jeweils eine Niederlage gegen St. Gallen ab.

Ngamukol gegen seinen Ex-Klub

Die Grasshoppers, die nach der letzten Runde die Leaderposition an Basel abgeben mussten, reisen zum FC Thun und streben den 3. «Dreier» gegen die Berner Oberländer an. Für GC-Stürmer Anatole Ngamukol wird es seit seinem Wechsel in der Winterpause der 1. Auftritt an seiner alten Wirkungsstätte sein.

Alles andere als ein Sieg der «Hoppers», die im neuen Jahr ebenfalls noch ungeschlagen sind, wäre eine Überraschung. Denn die Thuner warten seit über einem Monat auf den 2. Sieg unter Coach Urs Fischer.