FCB dank Penalty-Tor wieder Leader

Der FC Basel hat GC dank einem 1:0-Sieg in Sion wieder von der Tabellenspitze in der Super League verdrängt. Das Team von Trainer Murat Yakin profitierte von einem Penalty-Tor durch Fabian Frei in der 72. Minute.

Video «Fussball: Sion - Basel» abspielen

Matchbericht Sion - Basel

5:17 min, aus sportpanorama vom 13.4.2014

Der FCB zeigte im Wallis die nötige Reaktion auf die 0:5-Niederlage in Valencia. Einen Punkt liegen die Basler wieder vor GC, das sich dank dem Sieg in Lausanne vorübergehend auf Rang 1 geschoben hatte.

Bis zur 70. Minute rannten die überlegenen Gäste aber vergeblich an. Dann entschied Schiedsrichter Alain Bieri auf Elfmeter. Vincent Rüfli hatte Giovanni Sio, der in der 57. Minute nur den Pfosten getroffen hatte, an der Hose gezogen. Fabian Frei verwandelte den Penalty mit etwas Glück.

Streller gibt Comeback

Beim Team von Trainer Murat Yakin stand Marco Streller nach überstandener Muskelfaserriss-Verletzung überraschend in der Startformation. Der FCB-Captain konnte seinen Formrückstand jedoch nicht verbergen. Streller verpasste in der 80. Minute vor Sion-Goalie Andris Vanins die vorzeitige Entscheidung.

«Nach der Niederlage in Valencia nach Sion zu müssen, war nicht einfach. Das war ein Charakter-Test», resümierte Streller nach der Partie.

Auf den FCB warten am Mittwoch das Ligaspiel gegen den FCZ, der Cupfinal gegen die Zürcher am Ostermontag und der Showdown gegen GC in der Meisterschaft (27.04.)

Video «Fussball: Stimmen zu Sion - Basel» abspielen

Stimmen zum Spiel

0:49 min, aus sportpanorama vom 13.4.2014