Zum Inhalt springen

Super League FCB - FCZ: Ein wegweisender Spitzenkampf?

Meister Basel gegen Cupsieger und Leader FC Zürich ist das Schlagerspiel der 4. Runde in der Super League. Zwar wird die Meisterschaft kaum in dieser Begegnung entschieden werden, richtungsweisend könnte sie aber trotzdem sein.

Legende: Video Gilles Yapi vor dem Duell mit seinem Ex-Klub abspielen. Laufzeit 4:30 Minuten.
Aus sportaktuell vom 08.08.2014.

Über 11 Jahre ist es mittlerweise her, seit mit GC ein anderes Team als der FC Basel oder der FC Zürich den Meisterpokal in die Höhe stemmen durfte. Acht Mal FCB, drei Mal FCZ – so die Ausbeute in der Super League seit der Spielzeit 2003/04.

Die Startphase der neuen Saison hat bisher keine Anzeichen geliefert, dass sich dies ändern könnte. Zürich gewann seine ersten vier Spiele, Basel blieb in seinen bisherigen drei Partien ohne Verlustpunkt. Am Samstag im Direktduell im St. Jakob-Park wird erstmals ein Team Federn lassen müssen. Und es wird sich auch herauskristallisieren, wer in den nächsten Wochen als Favorit und wer als Verfolger gehandelt werden wird.

FCZ: Glänzender Saisonstart

Der FC Zürich hat bisher einen glänzenden Eindruck hinterlassen. Angeführt von den aufgeblühten Yassine Chikhaoui und Davide Chiumiento hat das Team von Urs Meier mit kreativem Offensiv-Fussball verzückt. Die Mannschaft scheint sich gefunden haben und wirkt stabil. Auch im bisher schlechtesten Saisonspiel vor Wochenfrist gegen die Young Boys reichte es zu einem 2:1-Sieg.

Ein besonderes Spiel wird es am Samstag für Zürichs «Sechser» Gilles Yapi, der mit dem FC Basel zwischen 2010 und 2013 grosse Erfolge gefeiert hat: «Es wird speziell sein, aber es ist trotzdem nur ein Spiel. Ich werde das im Kopf nicht mitnehmen, ich will Spass haben und alles für meine neue Mannschaft geben», so der Ivorer, der nach seinem Abgang am Rhein eine Saison in Dubai gespielt hat und nun glücklich ist, wieder in der Schweiz zu sein.

An den Zielen des FCZ lässt Yapi keinerlei Zweifel: «Wir wollen am liebsten den Meistertitel holen und auch den Cupsieg verteidigen», kündigt er an. Auch vor dem Spiel in Basel ist es Yapi nicht bange: «Wir gehen mit unseren Stärken nach Basel und wollen unser Spiel machen. Hoffentlich klappt es», sagt Yapi, der nach seiner Rückkehr in die Schweiz wieder in die Region Basel gezogen ist.

FCB: Viele Wechsel, keine Probleme

Für den FC Basel, bei dem es im Sommer zahlreiche Wechsel gegeben hat, dürfte die Partie gegen den Erzrivalen von der Limmat die erste richtige Standortbestimmung unter Trainer Paulo Sousa sein. Für Philipp Degen sind die Umstellungen kein Problem: «Qualitativ sind wir noch besser besetzt als in der letzten Saison», glaubt der Ex-Nationalspieler. Auch Sousa ist überzeugt, dass es für sein neues Team nur eine Richtung geben wird: «Ich habe eine Kultur des Siegens ausgemacht», so der Portugiese.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 08.08.14 22:20 Uhr / Radio SRF 1, Morgenbulletin, 9.8.2014, 7:10 Uhr

Urs Meiers Bilanz

FCZ-Trainer Urs Meier geht auch statistisch gestärkt in den Spitzenkampf gegen Basel. Die Bilanz Meiers gegen die Basler ist ausgeglichen (2 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen). Unter Meier gelang dem FCZ gar ein Sieg in Basel (2:1 im August 2013), zudem gewann man im Mai 2014 auch den Cupfinal gegen den grossen Rivalen.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von JP.Simon Asyl für d. im Offside entlaufenen, Bern
    Wenn ich auch hoffe,dass der FCB gewinnt,oder ein Punkt holt,schadet es ihm +vor allem dem CHer Fussball nicht,wenn noch 2 oder 3 andere Clubs die Spitze schmäler machen – wer dann von denen Meister wird,darf sich der Ehre gewiss sein,den letzten Tropfen aus der Traube gepresst zu haben. Es schadet auch nicht,wenn der Entwicklung, für ausländ. Clubs ein ewiger Talentschuppen zu sein,entgegen gewirkt wird,auch gegen die Tatsache, die Nati. nicht nur mit fremdländ. Namen u. Legionären besetzt ist
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von rahmnazadeh akam, FC Basel Fans
    der yapi zurück FC Basel spie habe ja
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fussballexperte, Basel / Schweiz
    Freue mich auf heute Abend, glaube, dass Basel eine starke Saison spielt und auch heute gewinnt - 2:1
    Ablehnen den Kommentar ablehnen