Zum Inhalt springen
Inhalt

FCL nimmt Kurs auf Europa Solides Luzern schlägt zahmes Lugano

Legende: Video Zusammenfassung Luzern - Lugano abspielen. Laufzeit 03:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2018.

Vor einer Woche standen die Luzerner noch Spalier bei der YB-Meisterparty. Nun haben die Innerschweizer selber Grund zu feiern: Der FCL steht nach einem 2:0 gegen Lugano mit einem Bein in der Europa-League-Quali.

Schürpf und Demhasaj richten es für den FCL

Pascal Schürpf brachte Luzern kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Der Basler kam im Sechzehner etwas glücklich an den Ball und musste nur noch abstauben. Für Schürpf war es bereits der 7. Treffer nach der Winterpause.

Für die Vorentscheidung war Shkelqim Demhasaj besorgt. Der 22-Jährige wurde 5 Minuten nach der Pause mustergültig von Hekuran Kryeziu in die Tiefe geschickt. Im 1-gegen-1 düpierte Demhasaj Lugano-Goalie Joel Kiassumbua mit einem kecken Lupfer. Dem 2:0 vorausgegangen war ein folgenschwerer Fehlpass von Innenverteidiger Fulvio Sulmoni.

Legende: Video Ausgetrickst! Demhasaj verlädt Kiassumbua abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2018.

Janko erstickt Luganos Druckphase

Die Luganesi fanden erst nach dem zweiten Gegentreffer richtig ins Spiel. Stürmer Marc Janko scheiterte mit seinem spektakulären Seitfallzieher aber an Jonas Omlin (65.). Nur Sekunden später streifte ein Carlinhos-Kopfball am Luzern-Tor vorbei.

Eine ungeschickte Aktion von Janko nahm den Tessinern eine Viertelstunde vor Schluss den Wind aus den Segeln. Janko kassierte innerhalb von 5 Sekunden zweimal Gelb und flog wegen Meckerns vom Platz.

Während Luzern dank dem Sieg den 3. Platz festigt, hat Lugano das Abstiegsgespenst noch nicht ganz verscheucht.

Legende: Video Zweimal Gelb innert 5 Sekunden: Janko fliegt abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2018.

Sendebezug: Radio SRF 1, Super-League-Berichterstattung, 05.05.2018, 20 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.