Zum Inhalt springen

Super League FCSG-Trainer Saibene für ein Spiel gesperrt

St. Gallens Trainer Jeff Saibene muss das nächste Meisterschaftsspiel am 30. März beim FC Zürich von der Tribüne aus verfolgen. Die Disziplinarkommission hat ihn für eine Partie gesperrt.

Jeff Saibene.
Legende: Zum Zuschauen verdonnert Jeff Saibene. Keystone

Der Luxemburger Jeff Saibene wurde bestraft, weil er am 3. März auswärts gegen YB am Ende der Partie wieder auf die Trainerbank zurückkehrte, nachdem ihn der Schiedsrichter zuvor auf die Tribüne verwiesen hatte.

Missachtung und unsportliches Verhalten

Dies betrachtete die Disziplinarkommission als «Missachtung der Anordnung des Schiedsrichters und somit als unsportliches Verhalten». Saibene wird also das nächste Meisterschaftsspiel, das aufgrund der Nationalmannschaftspause erst am 30. März stattfinden wird, nur von der Tribüne aus verfolgen dürfen.

Legende: Video YB - St.Gallen («sportpanorama») abspielen. Laufzeit 5:32 Minuten.
Vom 03.03.2013.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Johnny, Rorschacherberg
    Den Aeusserungen von Saibane nach, soll Alberto Regazzoni nicht diszipliniert gewesen sein. Und was war das lieber Herr Saibene? Man sollte immer mit gutem Beispiel voraus gehen! Lieber Herr Saibene, immer erst vor der eigenen Tür wischen. Claro?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen