Zum Inhalt springen

Super League FCZ-Fans drehen durch und stürmen in die Katakomben

Wüste Szenen nach Spielschluss im Letzigrund: Einige Fans rasteten total aus und stürmten in die Katakomben. Spieler, Funktionäre und Journalisten mussten sich in Sicherheit bringen.

Legende: Video FCZ-Chaoten stürmen in die Katakomben abspielen. Laufzeit 1:07 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.05.2016.

Der definitive Abstieg in die Challenge League war für einige FCZ-Fans zu viel des Guten. Die Fans rasteten total aus und stürmten in die Katakomben:

  • Nach Spielschluss hat ein Teil der Südkurve zunächst die Haupttribüne gestürmt und drang danach weiter in den Spielertunnel vor.
  • Offenbar wollten die Chaoten zu den Spielern in die Kabine.
  • Sicherheitskräfte konnten das Zusammentreffen mit den Spielern verhindern.
  • Spieler und Staff schlossen sich daraufhin in der Garderobe ein, bis sich die Lage beruhigt hatte. Auf den Zuschauerrängen und um das Spielfeld kam es zu Handgemengen.
  • Fans und Journalisten mussten flüchten, Interviews diverser Fernseh- und Radiostationen mussten abgebrochen werden.
Vermummte Fans stürmten die Haupttribüne.
Autor: Uli Forte
  • FCZ-Trainer Forte zu den Vorkommnissen: «Ich gab dem SRF gerade ein Interview, als die Fans angerannt kamen. Wir mussten in den Bauch des Stadions flüchten. Die Fans standen immer wie eine Eins hinter der Mannschaft. Dass die Enttäuschung gross ist und die Fans explodieren, muss man in einer solchen Situation akzeptieren.»

Legende: Video «Dass die Fans explodieren, muss man akzeptieren» abspielen. Laufzeit 1:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.05.2016.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.05.2016, 20:00 Uhr

46 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Holdener, Unteriberg
    Der Abstieg des FCZ ist bedauerlich. Uli Forte kann man keinen Vorwurf machen. Schon eher dem Spieler-Kader. Die Situation der Fans muss man auch verstehen, wobei die "echten" Fans sich immer beherrschen können sollten. Es wird auch wieder bessere Zeiten geben. Ich hoffe, dass Uli Forte sein Traineramt beim FCZ auf längere Zeit ausüben kann bzw. will und den Klub bald wieder in die oberste Liga führen wird. Hopp FCZ!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Raoul Schnider, Fällanden
    soso dieser Forte sagt, seine Fans haben den besten Job gemacht. Mich interessiert Fussball nicht-hier treffen sich sowieso nur Loosers das hat man ja gestern gesehen auf dem Platz und neben demPlatz
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter widmer, arosa
    Vorschlag: man nimmt den vordersten dieser chaoten durch die Tür in die katakomben und den rest drängt man zurück. Und dann bespricht man mit diesem einen einmal seine rechtliche situation. Wär doch spannend für beide seiten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen