Zum Inhalt springen

Super League FCZ - FCB: intensiv, aber torlos

Das Spitzenspiel der 13. Super-League-Runde zwischen dem FC Zürich und dem FC Basel hat ohne Sieger geendet. Zwar war die Intensität in der Partie hoch, doch Torchancen erspielten sich die Teams kaum einmal.

  • Der FC Basel ist nun seit 13 Partien gegen den FCZ ungeschlagen (5 Remis, 8 Siege)
  • Die beste Chance des Spiels bot sich Basels Steffen bereits in Minute 6
  • In der Tabelle konnte der FCB den Rückstand auf Leader YB vorübergehend auf 4 Zähler reduzieren

Harte Zweikämpfe, Emotionen, erste Abschlüsse: Die ersten 20 Minuten des Spitzenspiels hatten es in sich.

Doch ausser der weiterhin hohen Intensität war in der Folge praktisch nichts mehr zu sehen. Die beiden Teams neutralisierten sich weitgehend – vor allem ab der Strafraumgrenze.

Harmloser FCZ

Einem Torerfolg am nächsten kam in der gesamten Partie noch Renato Steffen. Der Basler Flügelspieler sah seinen strammen Volleyschuss in der 6. Minute von FCZ-Keeper Andris Vanins pariert. Nach einer Stunde verpasste Dimitri Oberlin eine Hereingabe Steffens knapp; wenig später war Vanins erneut zur Stelle und entschärfte einen Freistoss von Kevin Bua.

Legende: Video Steffen scheitert mit seinem Volley-Hammer abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
Vom 28.10.2017.

Der FCZ setzte in offensiver Hinsicht noch weniger Ausrufezeichen – eigentlich nur eines. Stürmer Michael Frey verfehlte mit seinem Abschluss (26.) von der rechten Strafraumgrenze das Gehäuse nur knapp. Nach der Pause verzeichnete der FCZ keinen einzigen Torschuss.

Die Stimmen zum Spiel

  • Michael Frey: «Es ist ein gerechtes Remis. Es waren 90 Minuten, die über den Kampf gingen. Den einen Punkt nehmen wir gerne mit.»
  • Luca Zuffi: «Der FCZ stand sehr defensiv. Es war schwierig, Lösungen zu finden. Am Ende ist es immer ärgerlich, wenn wir nicht 3 Punkte geholt haben.»

Nach der Punkteteilung sind die beiden Klubs nach 13 Runden nach wie vor durch einen einzigen Punkt getrennt. Basels Rückstand als Tabellenzweiter auf Leader YB beträgt noch 4 Punkte. Die Berner spielen am Sonntag zuhause gegen Sion.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.10.2017, 18:45 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.