FCZ kann auch in Aarau nicht gewinnen

Der kriselnde FC Zürich hat auch in der 29. Runde der Super League nicht auf die Siegerstrasse zurückgefunden. Gegen den Tabellenletzten Aarau kam der FCZ auswärts nicht über ein 0:0 hinaus.

Video «Fussball: Super League, Aarau - Zürich» abspielen

Zusammenfassung Aarau - Zürich

4:25 min, aus sportaktuell vom 25.4.2015

Der FC Zürich wartet nach dem 0:0 in Aarau seit mittlerweile acht Meisterschaftsspielen auf einen Sieg. Immerhin fuhr der FCZ den ersten Punkt nach fünf Niederlagen in Folge ein. Dennoch könnten die Zürcher am Sonntag in der Tabelle von St. Gallen (zuhause gegen Vaduz) auf den 5. Platz verdrängt werden.

FCZ offensiv harmlos

Das Team von Coach Urs Meier, das im Brügglifeld nach dem Entscheid der Aargauer Kantonspolizei auf die Unterstützung der Fans verzichten musste, war in einer schwachen Partie zwar das etwas bessere Team. In der Offensive fehlte den Gästen aber die Durchschlagskraft. Aus dem Spiel heraus kamen sie kaum zu gefährlichen Aktionen.

Eine der besten Möglichkeiten vergab Yacine Chikhaoui kurz vor der Pause. Der Tunesier setzte sich stark gegen Igor N'Ganga durch, scheiterte aus kurzer Distanz aber an FCA-Keeper Joël Mall. In der Schlussphase wurden die Bemühungen des FCZ dann immer verzweifelter, Zählbares resultierte aber nicht mehr.

Video «Fussball: Super League, Stimmen zu Aarau - Zürich» abspielen

Stimmen zu Aarau - Zürich

1:08 min, aus sportaktuell vom 25.4.2015

FCA zum zweiten Mal in Folge zu Null

Aarau, das am vergangenen Wochenende im Kampf gegen den Abstieg einen wichtigen Sieg gegen Vaduz hatte feiern können, vermochte den Schwung nach diesem Erfolgserlebnis nicht in die Partie gegen Zürich mitzunehmen. Immerhin konnten sich die Gastgeber mit der Tatsache trösten, zum zweiten Mal in Folge zu Null gespielt zu haben. In der Tabelle beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz aber immer noch vier Punkte.

Sendebezug: regelmässige Live-Einschaltungen auf SRF 3, 25.04.2015, 17:45