Freistoss-Spray bald auch in der Schweiz

In der Anfang Februar beginnenden Rückrunde der Super League und der Challenge League werden die Schiedsrichter bei Freistössen den Spray einsetzen. Dies erklärte Schiedsrichter-Chef Carlo Bertolini gegenüber «20 Minuten».

Video «Fussball: Super League, Freistoss-Spray» abspielen

Freistoss-Spray wird eingeführt

0:12 min, vom 6.1.2015

«Wir werden den Spray in der Super League und der Challenge League zum Start der Rückrunde einführen», wird Schiedsrichter-Chef Carlo Bertolini von 20 Minuten zitiert.

Mit dem Spray wird bei Freistössen der Abstand von 9,15 Metern, welchen die Gegenspieler einzuhalten haben, markiert. Er wurde bei der WM in Brasilien im vergangenen Sommer angewandt und wird nun mit Ausnahme von Spanien in den grossen europäischen Ligen sowie der Champions League und der Europa League verwendet.