Fussball-News: Chikhaoui 3 Spiele gesperrt

FCZ-Captain Yassine Chikhaoui ist nach seiner roten Karte im Spiel gegen YB von der Swiss Football League (SFL) für 3 Spiele gesperrt worden. Und: Die UEFA schüttet für die Champions League und die Europa League noch mehr Geld aus.

Video «Fussball: Super League, 25. Runde, YB - FCZ, Rote Karte Chikhaoui» abspielen

Chikhaouis Aussetzer gegen Steffen

1:18 min, vom 22.3.2015

Yassine Chikhaoui brannten am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen YB (0:3) in der 44. Minute die Sicherungen durch. Der FCZ-Captain liess sich zu einer Tätlichkeit gegen Renato Steffen hinreissen und wurde mit der roten Karte vom Platz gestellt. Die Swiss Football League hat den tunesischen Internationalen nun für 3 Partien gesperrt. Laut Informationen der SFL wird Chikhaoui neben den beiden Meisterschaftsspielen gegen Luzern (4. April) und gegen Basel (12. April) auch den Cup-Halbfinal am 7. April gegen Sion verpassen.

Der ehemalige Sion-Captain Arnaud Bühler hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Ein Jahr nach seiner Vertragsauflösung mit den Wallisern wechselt der 30-jährige Aussenverteidiger in die höchste ungarische Liga. Der Romand unterschrieb beim Tabellen-Zwölften Szombathelyi Haladas einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

Die Champions League wird für die teilnehmenden Klubs noch lukrativer. Das UEFA-Exekutivkomitee hat die Gesamtprämien in der «Königsklasse» für die Jahre 2015 bis 2018 um rund 25 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro erhöht. Etwas weniger steigen die Prämien in der Europa League: Statt bisher 330 Millionen Euro erhalten die Klubs 380 Millionen Euro.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 22.02.2015, 15:45 Uhr