GC festigt Rang 2

Die Grasshoppers feiern beim 3:0-Heimsieg gegen Sion den 1. Sieg in der Rückrunde. Munas Dabbur und Shani Tarashaj sorgten nach einer harzigen Startphase für die Tore.

Video «GC festigt Rang 2» abspielen

Zusammenfassung GC - Sion

5:52 min, aus sportpanorama vom 21.2.2016

Es war magere Fussballkost, was die Grasshoppers und Sion den Zuschauern im Letzigrund bis zur 53. Minute boten. Doch dann ging es plötzlich schnell: Mit zwei langen Pässen und einer Flanke degradierte GC die Sittener zu Statisten. Munas Dabbur köpfelte im Strafraum zu seinem 12. Saisontreffer ein.

Doppelpack von Tarashaj

Das Tor hatte erlösende Wirkung: Nur 10 Minuten nach der Führung wurde Shani Tarashaj im Sechzehner sträflich alleine gelassen und markierte problemlos das 2:0. Der auffälligste GC-Akteur hatte noch nicht genug: In der Schlussphase machte Tarashaj nach mustergültiger Vorlage von Dabbur mit dem 3:0 alles klar.

Harziger Start

Zuvor hatte auf beiden Seiten wenig zusammengepasst. Die erste Halbzeit war geprägt von Fehlpässen und Ungenauigkeiten. Offensive Akzente wurden meist im Keim erstickt, echte Torchancen waren Mangelware. Lediglich je eine Möglichkeit erspielten sich die Teams bis zur Pause:

  • 26. Minute: Tarashaj kommt nach einer sehenswerten Kombination im Strafraum zum Abschluss, Andris Vanins pariert spektakulär.
  • 32. Minute: Sions Carlitos zieht nach einem Eckball unmittelbar vor dem GC-Tor ab, Joël Mall rettet in extremis.

GC hält YB auf Distanz

Dank der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit feierte GC den 1. Sieg im neuen Jahr. Mit den 3 Punkten festigen die Zürcher Rang 2 und halten die Berner Young Boys mit 4 Zählern Vorsprung auf Distanz. Sion verpasste es hingegen einen Schritt in Richtung Europa-League-Plätze zu tun. Ein weiterer Rückschlag für das Team von Didier Tholot nach der ärgerlichen 1:2-Niederlage gegen Braga.

Wie tief der Frust bei den Wallisern sitzt, zeigte sich in den Schlusssekunden: Verteidiger Birama Ndoye sah nach einem unnötigen und überharten Einsteigen gegen Dabbur die direkte rote Karte.

Sendebezug: Radio SRF 1, Mittagsbulletin, 21.2.16, 12:40 Uhr