GC strebt gegen Luzern den 15. Saisonsieg an

Mit der Partie zwischen dem Leader Grasshoppers und dem kriselnden Tabellen-9. Luzern wird am Sonntagnachmittag (Anpfiff um 16.00 Uhr) die 24. Super-League-Runde abgeschlossen. GC ist der klare Favorit.

Nassim Ben Khalifa (links) und GC wollen gegen Luzern (mit Claudio Lustenberger) den 15. Saisonerfolg.

Bildlegende: Auf Sieg eingestellt Nassim Ben Khalifa (links) und GC wollen gegen Luzern (mit Claudio Lustenberger) den 15. Saisonerfolg. EQ Images

Wenn die Grasshoppers am Sonntag um 16.00 Uhr im Letzigrund den FC Luzern empfangen, könnte es sein, dass sie zum 1. Mal seit Ende September 2012 nicht mehr Leader sind. Wenn nämlich der FC Basel sein Heimspiel gegen Thun (Anpfiff um 13.45 Uhr) gewinnt, löst er GC zumindest für 2 Stunden als Tabellenführer ab.

Keine beunruhigende Vorstellung für die «Hoppers». Denn im Team von Uli Forte gibt man sich (noch) bescheiden. «Bei uns spricht niemand über den Meistertitel», sagt stellvertretend Offensivspieler Nassim Ben Khalifa, der letztes Wochenende beim 3:1 über St. Gallen zum 1. Mal nicht in der Startformation stand.

Form und Statistik sprechen für GC

Die Formkurven von Luzern und GC könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Innerscheizer warten immer noch auf den 1. Sieg im neuen Jahr (nur 3 Remis in 5 Spielen). Die noch ungeschlagenen Zürcher haben in der gleichen Zeitspanne 11 Zähler eingefahren. Die ersten beiden Saison-Vergleiche entschieden die Grasshoppers jeweils mit 2:0 für sich.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Auf SRF zwei und im Livestream zeigen wir Ihnen am Sonntag ab 15.45 Uhr die SL-Partie zwischen GC und Luzern live.