Zum Inhalt springen

Super League Hajrovic gesperrt - Gavranovic suspendiert

GC-Spieler Izet Hajrovic ist von der Swiss Football League wegen einem Vergehen im Spiel gegen St. Gallen für 4 Spiele gesperrt worden. Und: Der FC Zürich hat Mario Gavranovic per sofort suspendiert.

Legende: Video «GC - St. Gallen: Tätlichkeit von Hajrovic» abspielen. Laufzeit 2:07 Minuten.
Vom 28.09.2013.

Hajrovic hatte am vergangenen Samstag bei der 0:1-Heimniederlage von GC gegen St. Gallen Stéphane Besle nach einem Zweikampf einen Kopfstoss versetzt und dafür die Rote Karte gesehen.

Der Disziplinarrichter der Swiss Football League taxierte Hajrovics Vergehen als Tätlichkeit und sprach deshalb eine Sperre von 4 Spielen aus.

Legende: Video «FCZ suspendiert Mario Gavranovic («sportlounge»)» abspielen. Laufzeit 0:24 Minuten.
Vom 30.09.2013.

Gavranovic suspendiert

Beim FC Zürich ist Mario Gavranovic per sofort suspendiert worden. Als Grund nennt der Verein in einem Communiqué Vorkommnisse vor und während des Meisterschaftsspiels am Sonntag in Bern gegen die Young Boys. Gavranovic war beim 1:0-Sieg der Zürcher nicht eingesetzt worden.

Über weitere disziplinarische Massnahmen wird die Vereinsleitung in den nächsten Tagen befinden.

12 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von herr muster, nirgendwo
    i dem johr wird d meisterschaft fo de schiris und em superlueg komitee entschede wer meister wird
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von M, aus dem Ghetto
      falsch: es wird nur entschieden wer nicht meister wird der meister steht aus meiner sicht schon fest und ist der selbe wie in den letzten jahren...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ein Hinseher, Kleinbösingen
    Das Niveau dieser Kommentare ist beschämend und zeigt, wie Emotionen nicht mehr kontrolliert werden. Vergesst nicht, Sportler sind Vorbilder für die Jugend, also verdirbt jede unfaire Aktion ein wenig den Charakter der Jugend. Diese übernimmt solches Verhalten als "normal" und eine Korrektur ist schwierig und dauert lange. Ich wundere mich, dass Jugendtrainer und Pädagogen nicht öfter diese Problematik diskutieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von YB forever, Wankdorf
      Fussball lebt von Emotionen. Das will sogar die FIFA! Also, was erwarten Sie? Und von wegen Vorbilder, dass ich nicht lache. Da können Sie mal bei den Politiker/innen anfangen. Und von Pädagogen will ich seit der eigenen Schulzeit schon gar nichts mehr hören! Dann soll ausgerechnet der Fussball die grossen Vorbilder hervorbringen. Nein, das müssen die Eltern machen. Die Vorstellung vom sauberen Sport ist wohl schon lange, aber spätestens seit der "Hand Gottes" gestorben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von G. Radola, Zürich
    4 Spielsperren? absolut übertrieben, gerade weil sich Hajrovic nach dem Spiel einsichtig gab. Ich denke, dass die Situation mit Zibung nicht Hajrovic, sondern den Disziplinarrichter beeinflusste. Die ganzen Diskussionen über Bevorteilung von GC... reine Kompensation. ...übrigens sind vier Spielsperren gegen Rangelov ebenfalls übertrieben...völlig unnötige Eingriffe des SFVs - schade!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von hans meier, zürich
      voila hajro und rangelov sperren völlig unnötig als ob er jemandem fahrlässig das bein gebrochen hätte
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von YB forever, Wankdorf
      Klar übertriebenes Strafmass. Vielleicht wollte man bei Hajrovic etwas "kompensieren"? Und Ragelov gilt doch bei den Schiris schon lange als Tunichtgut, weshalb er übermässig bestraft wird angesichts der nota bene ungeahndeten Tätlichkeit von Toko. Wie sich bei Letzterem der Verband wieder herausgeredet hat ist einfach nur lächerlich. Gerechtigkeit muss man nicht beim Fussballverband suchen; die gibt es - wenn überhaupt - wahrscheinlich nur im Himmel.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen