Zum Inhalt springen

Heimsieg gegen GC Luganos 4. Streich in Folge

Legende: Video Zusammenfassung Lugano - GC abspielen. Laufzeit 3:33 Minuten.
Vom 17.02.2018.
  • Das 1:0 gegen GC ist der 4. Lugano-Sieg zu null in Folge. Seit 415 Minuten haben die Tessiner keinen Gegentreffer mehr erhalten.
  • Davide Mariani erzielt kurz vor der Pause den einzigen Treffer der Partie.
  • In Basel kommt St. Gallen zu einem Überraschungssieg.

Schüsse aufs Tor waren im Cornaredo Mangelware. Im ganzen Spiel brachte Lugano nur einen Abschluss auf GC-Keeper Heinz Lindner zustande. Der einzige Torschuss der Tessiner landete ausgerechnet in den Maschen.

Kurz vor der Pause spielte Alexander Gerndt nach einem langen Ball einen Doppelpass mit Jonathan Sabbatini. Der Schwede legte danach das Spielgerät im Strafraum quer auf Davide Mariani. Der 26-Jährige erzielte ohne Probleme das 1:0.

Legende: Video Mariani erzielt den entscheidenden Treffer abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Vom 17.02.2018.

GC ohne Erfolgserlebnis

Die Zürcher Gäste konnten auf diesen Gegentreffer nicht richtig reagieren. Auch GC gelangen im ganzen Spiel nur zwei Schüsse aufs Tor von David da Costa. Beide Abschlüsse erfolgten in der 2. Halbzeit. Das Team von Murat Yakin muss nach dem 1:2 gegen Luzern zum 2. Mal hintereinander als Verlierer vom Feld.

Lugano erneut ohne Gegentor

Die Tessiner hingegen reihen Sieg an Sieg. Zum 4. Mal in Folge feierte die Mannschaft von Pierluigi Tami einen Erfolg, dabei blieb Lugano immer ohne Gegentor. Den letzten Gegentreffer erhielt der Tabellenvierte der Super League vor 415 Minuten bei der 1:2-Niederlage gegen Lausanne.

Sendebezug: Radio SRF 3, laufende Liveschaltungen, 17.02.2018, 19:00 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.