Jaccottet: «Es gibt immer falsche Pfiffe»

Mit dem Rückrunden-Start der Super League am kommenden Samstag stehen auch die Schiedsrichter wieder im Fokus. Im Trainingscamp auf Gran Canaria rackerten die Unparteiischen auch gegen die Unbeliebtheit.

Video «Das Schiedsrichter-Camp – Rackern gegen das Unbeliebtsein» abspielen

Das Schiedsrichter-Camp: Rackern auf Gran Canaria

10 min, aus sportlounge vom 1.2.2016

Ab dem kommenden Samstag stehen nicht nur die Fussballer wieder im Einsatz, sondern auch die Schiedsrichter. In der Vorrunde leiteten 15 verschiedene Unparteiische das Geschehen in der Super League – nicht immer fehlerfrei.

Gegen die Unbeliebtheit

Die Winterpause nutzten die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter für ein Trainingscamp auf Gran Canaria. Auf der kanarischen Insel rackerten Adrien Jaccottet, Sascha Amhof, Nikolaj Hänni und Co. auch gegen die Unbeliebtheit.

Zudem wollen die Schweizer Referees bald wieder auf der internationalen Bühnen eine Rolle spielen. Für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde nämlich niemand aus der Schweiz berücksichtigt.

Wie sich die Unparteiischen auf die Rückrunde vorbereiteten, an was sie besonders arbeiten und weshalb sie überhaupt Schiedsrichter geworden sind, sehen Sie im Beitrag der «sportlounge».

Sendebezug: SRF zwei, sportlounge, 01.02.2016, 22:30 Uhr