Janko beschert Fischer 3 Punkte beim Ex-Klub

Urs Fischer hat eine erfolgreiche Rückkehr zu seinem Ex-Klub gefeiert. Der Basel-Coach gewann mit seinem Team beim FC Thun mit 2:0 – Marc Janko sei Dank.

Video «Fussball: Super League, Thun - Basel» abspielen

Matchbericht Thun - Basel

6:07 min, aus sportpanorama vom 6.12.2015

Die abschliessende Meisterschafts-Runde vor der Winterpause hätte für den FC Basel nicht besser laufen können. Weil die Verfolger GC (1:4 in Lugano) und YB (1:3 in Luzern) patzten, nimmt der FCB nach dem 2:0-Sieg in Thun die Rückrunde mit 10 Punkten Vorsprung in Angriff.

«  Das kann man nicht lernen. Das gibt der liebe Gott mit auf den Weg. »

Urs Fischer
Trainer FC Basel

Basel-Coach Urs Fischer musste sich bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte allerdings über eine Stunde in Geduld üben, ehe die Partie den gewünschten Lauf nahm. Schliesslich war es Topskorer Marc Janko, der am Samichlaustag mit einem Doppelschlag in der 64. und 67. Minute für die Bescherung sorgte.

«Janko ist ein Strafraum-Stürmer. Er weiss wo er stehen muss. Das kann man nicht lernern, das gibt der liebe Gott mit auf den Weg», sagte Fischer, der nicht restlos zufrieden war mit seinem Team. «Wir waren zu ungenau und haben Thun immer wieder eingeladen, zu Möglichkeiten zu kommen.»

Buess vergibt gleich mehrfach

Einer, der gleich zu mehreren solcher Möglichkeiten kam, war Thuns Topskorer Roman Buess. Nach einem haarsträubenden Fehlpass von Breel Embolo scheiterte er alleine vor Germano Vailati (3.), nach einer halben Stunde wurde sein Schuss von einem Verteidiger geblockt und kurz vor dem 0:1 sah er seinen Schlenzer erneut von Vailati pariert.

Video «Fussball: Super League, Thun - Basel, Interview Jeff Saibene» abspielen

Saibene: «Wir hatten die klareren Chancen»

1:13 min, vom 6.12.2015

Thuns Warten auf Heimsieg gegen FCB geht weiter

Thun wurde für einen starken Auftritt schlecht belohnt. Die Berner Oberländer hatten bis zum Rückstand die besseren Chancen. Nach dem Doppelschlag war beim Heimteam aber die Luft draussen. Damit findet für die Thuner eine lange Leidenszeit ihre Fortsetzung: Seit über 3 Jahren konnten sie kein Heimspiel mehr gegen die Basler gewinnen.

Noch keine Winterpause

Weder für Thun noch für Basel ist das Fussball-Jahr 2015 zu Ende. Der FCB trifft am Donnerstag in der Europa League auswärts auf Lech Posen. Zudem stehen beide Teams noch im Cup-Viertelfinal im Einsatz. Der FCT empfängt am kommenden Samstag den FC Zürich, Basel tritt einen Tag später in der Final-Reprise beim FC Sion an.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.12.2015, 15:45 Uhr