Kein Glanz, aber 3 Punkte: Luzern siegt in Lugano

Der FC Luzern ist mit einer wenig berauschenden Leistung zu einem 1:0-Auswärtssieg in Lugano gekommen. Liga-Topskorer Dario Lezcano besorgte den goldenen Treffer für die Gäste.

Video «Fussball: Super League, Lugano - Luzern» abspielen

Luzern: Maximaler Ertrag für minimalen Aufwand

4:47 min, aus sportaktuell vom 29.8.2015

Drückende 31 Grad und ein sehr holpriges, fast schon unbespielbares Terrain. Die äusseren Bedingungen im Stadion Cornaredo von Lugano boten wahrlich nicht die optimalen Bedingungen für eine hochklassige Super-League-Affiche.

Lugano drückt aufs Gas

Doch die Gastgeber liessen sich davon nicht beeindrucken und starteten fulminant in ihren 4. Heimauftritt der Saison. Die «Bianconeri» spielten die Luzerner zu Beginn schwindelig und fanden immer wieder Lücken in den schlecht organisierten Abwehrreihen der Innerschweizer.

Vor allem die schnellen Konter der Tessiner behagten dem schwerfällig wirkenden FCL ganz und gar nicht. Einzig David Zibung schien bei den Gästen auf der Höhe. Der Keeper rettete gegen Sandro Lombardi (8.) und Mattia Bottani (11.) mit starken Paraden. Weil wenig später auch Marco Padalino aus bester Position kläglich vergab, ging die Partie torlos in die Pause.

Lezcano belohnt Luzerner Leistungssteigerung

Diese schien für die Mannschaft von Markus Babbel befreiend zu wirken. Wie verwandelt kamen die Luzerner aus der Kabine und setzten erstmals offensive Akzente. Dario Lezcano scheiterte zunächst an Lugano-Hüter Franceso Russo (47.), einige Zeigerumdrehungen später köpfelte der Stürmer die Kugel an den Pfosten.

Doch Lezcano steckte nicht auf und wurde in der 64. Minute dafür belohnt. Nach einer starken Flanke von Jakob Jantscher brachte der Paraguayer den Ball doch noch in den Maschen unter – der Liga-Topskorer steht nun bereits bei 7 Saisontreffern.

Pflichtsieg ohne Glanz

3 Punkte, mehr aber auch nicht. In etwa so dürfte das Fazit aus Luzerner Sicht nach dem Gastspiel im Tessin ausfallen. Mit dem 3. Saisonsieg rückt der FCL in der Tabelle auf Rang 3 vor. Lugano muss nach dem 1:3 gegen Basel vor einer Woche die zweite Heimpleite de suite hinnehmen.

Sendebezug: Radio SRF1, Nachrichten, 29.08.2015, 19:00 Uhr