Kerschakow: Alles perfekt in Zürich

Der russische Stürmer Alexander Kerschakow kommt beim FC Zürich immer besser in Schwung. Nun steht der 33-Jährige vor seinem ersten Derby.

Video «FCZ-Stürmer Alexander Kerschakow vor dem Derby gegen GC» abspielen

FCZ-Stürmer Alexander Kerschakow vor dem Derby

3:48 min, aus sportaktuell vom 11.3.2016

Der Winter-Transfer von Alexander Kerschakow aus St.Petersburg zum FC Zürich war vielerorts kritisch beäugt worden. Der Rekordtorschütze der russischen Nationalmannschaft hatte zuletzt nur noch wenig gespielt, hinter seinem Form- und Fitnessstand stand ein grosses Fragezeichen.

«  Meine Frau und ich fühlen uns wohl. Und die Stadt gefällt uns auch sehr gut. »

Spielpraxis war für Kerschakow beim Trainingsbeginn nach der Winterpause denn auch das erste erklärte Ziel. «Es klappt sehr gut. Und sonst ist auch alles perfekt. Meine Frau und ich fühlen uns wohl. Und die Stadt gefällt uns auch sehr gut», sagt Kerschakow vor seinem ersten Zürcher Derby.

Alleinunterhalter im Angriff

Nach diversen Abgängen und Verletzungen beim FCZ ist Kerschakow zurzeit Alleinunterhalter in Angriff des Teams von Sami Hyypiä. Eine Situation, mit welcher der Routinier umgehen kann. «Wenn es keine Alternativen gibt, ist es schwierig für den Trainer. Aber ich weiss, was man von mir will. Und ich versuche alles zu geben, um diese Anforderungen zu erfüllen.»

«  Ein Derby ist ein Derby. Egal ob in der Schweiz, Brasilien oder Spanien. »

Auch am Sonntag gegen GC will er Hyypiäs Vorgaben wieder erfüllen. «Ich hoffe auf ein Tor im Letzigrund. Ich würde unsere Fans gerne mit einem Treffer beglücken», meint Kerschakow, der sich sonst keine übermässigen Gedanken machen will. «Ein Derby ist ein Derby. Egal ob in der Schweiz, Brasilien oder Spanien.»

Völliges Neuland wird das Derby für Kerschakow sowieso nicht sein:

  • Im Herbst 2002 spielte Kerschakow im UEFA-Cup mit Zenit St.Petersburg gegen GC. Im Hardturm verloren die Russen mit 1:3, danach folgte im Rückspiel ein nutzloser 2:1-Sieg für Zenit. Beide Tore schoss: Alexander Kerschakow.
  • Mit dem FCZ wartet er noch auf seinen ersten Heim-Treffer. Bisher traf er in Luzern sowie im Cup bei Sion. 2012 war er im Letzigrund jedoch auch schon einmal erfolgreich. Bei einem 3:0-Sieg Russlands in einem Testspiel gegen Italien traf Kerschakow zum 1:0.
Video «Lange her: Der junge Kerschakow schiesst GC ab» abspielen

Lange her: Der junge Kerschakow schiesst GC ab

5:08 min, vom 11.3.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 11.3.2016, 22:20 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Derby zwischen GC und dem FC Zürich sehen Sie am Sonntag ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream.