Klassiker in Basel: Nichts spricht für den FCZ

Im «Spitzenspiel» der 27. Super-League-Runde empfängt der FC Basel den formschwachen FC Zürich. Vor dem Klassiker spricht alles für den FCB, nichts für den FCZ. 5 Gründe, warum die Zürcher am Sonntag im St. Jakob-Park chancenlos sind.

Erster gegen Dritter, Klassiker, aber kein Spitzenspiel. Die Gründe, warum der FC Zürich im Auswärtsspiel gegen Basel chancenlos ist.

Direktduelle: FCZ wartet seit 2013

Die letzten 3 Begegnungen hat der FC Basel mit einem Torverhältnis von 10:4 für sich entschieden. Fünfmal in Folge hat der FCB gegen die Zürcher nicht mehr verloren. Der letzte Sieg des FCZ datiert vom August 2013.

Rückrunde 2015: Leerlauf des FCZ

Unterschiedlicher könnten die Formkurven der beiden Teams 2015 kaum verlaufen. Basel ist hinter den Young Boys die zweitbeste Mannschaft in diesem Jahr. Der FCZ, der zu Beginn des Jahres noch auf dem 2. Rang gelegen hatte, kam in 8 Partien nur auf 8 Punkte – Rang 7.

Tore: Ebbe vs. Flut

Wer soll beim FCZ die Tore schiessen? In den letzten 4 Partien (inkl. Cup) brachte die Equipe von Urs Meier keinen Treffer zustande. In der Meisterschaft haben die Zürcher in diesem Jahr in 8 Spielen erst 8 Mal getroffen. Ganz anders der FCB: 23 Tore stehen beim Leader 2015 zu Buche. Shkelzen Gashi (9 Tore) allein hat öfter getroffen als alle FCZ-Spieler zusammen. Zudem hat Basel in 25 von 26 Partien mindestens einen Treffer erzielt.

Video «Fussball: Super League, 25. Runde, YB - FCZ, Rote Karte Chikhaoui» abspielen

Chikhaouis Aussetzer gegen YB

1:18 min, vom 22.3.2015

Ausfälle: Die Liste wird länger

Neben dem langzeitverletzten Gilles Yapi fehlt dem FCZ auch gegen Basel Captain Yassine Chikhaoui. Der Tunesier verbüsst seine letzte von 3 Spielsperren nach seinem Aussetzer im Spiel gegen YB. Damit aber nicht genug: Burim Kukeli, der seit Mitte Oktober nur in 6 von 15 Liga-Spielen zum Einsatz gekommen ist, fällt mit einer Knieverletzung mehrere Wochen aus. Zudem muss Marco Schönbächler mit Adduktorenproblemen passen.

Cup: Nur Basel schöpfte Mut

Auch in der Hauptprobe auf den Klassiker musste der FC Zürich einen weiteren Tiefschlag einstecken. Mit dem Out im Cup-Halbfinal als Titelverteidiger am Dienstag zuhause gegen Sion wurde ein Saisonziel verpasst. Basel hingegen schaffte es, mit einer abgeklärten Leistung seinen «Angstgegner» zu bezwingen und noch mehr Moral für den angeblichen Spitzenkampf zu tanken.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 11.04.2015, 22:35 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt Basel-Zürich am Sonntag ab 15:45 Uhr live. Sie können die Partie auch hier im Stream und im Ticker mitverfolgen.