Lenjani wechselt nach Rennes

Der FC St. Gallen und Verteidiger Ermir Lenjani gehen per sofort getrennte Wege. Der Albaner setzt seine Karriere beim französischen Erstligisten Stade Rennes fort.

Ermir Lenjani auf dem Rasen.

Bildlegende: Wegzug Ermir Lenjani will sich im Ausland versuchen. EQ Images

Die Ostschweizer hätten Lenjani gerne behalten. «Aber bei den vorliegenden Angeboten waren wir chanenlos», teilt der Verein in einem Communiqué mit.

Zudem habe der 25-jährige Spieler den Wunsch geäussert, den Sprung ins Ausland zu wagen. «Das ist für uns in Ordnung, denn wir verstehen uns als Ausbildungsklub», liess sich Trainer Jeff Saibene zitieren.

49 Partien für die Espen

Lenjani wechselte Anfang 2013 vom FC Winterthur zu St. Gallen. Der Linksverteidiger absolvierte 49 Super-League-Partie und erzielte 2 Tore. Der Albaner ist auch 6-facher Internationaler.

Video «Fussball: Super League, FCZ - St. Gallen» abspielen

10. Mai 2014: Lenjani trifft gegen den FCZ zum 2:2-Ausgleich

0:34 min, aus sportaktuell vom 10.5.2014