Zum Inhalt springen

Lucky Punch in Nachspielzeit Basel siegt dank Tor von Ajeti

Der FC Basel hat das Heimspiel gegen Lausanne mit 2:1 gewonnen und hält damit den Abstand zu Leader YB.

Legende: Video Zusammenfassung Basel - Lausanne abspielen. Laufzeit 5:36 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.04.2018.

Vieles deutete vor über 23'000 Zuschauern im «Joggeli» auf einen neuerlichen Rückschlag für den Titelverteidiger hin, als die Partie des FCB gegen Lausanne in die Nachspielzeit einbog. Es stand 1:1, während die Young Boys in Bern auf einen weiteren Vollerfolg zusteuerten.

Erlösung durch Ajeti

Albian Ajeti war es am Ende jedoch vorbehalten, mit seinem Kopfball-Treffer in zum 2:1 in der 91. Minute die leisen Meisterhoffnungen der Basler aufrecht zu erhalten. Ein Punkteverlust gegen die Waadtländer hätte für den FCB wohl den endgültigen K.o. im ohnehin prekären Meisterrennen gegen den souveränen Leader YB bedeutet.

Die Partie hatte für die Basler nach Wunsch begonnen, Kevin Bua traf schon nach 11 Minuten zur erwünschten frühen Führung. Basel kontrollierte das Spiel in der Folge problemlos. Kurz vor der Pause war es mit Bua erneut der Romand im blau-roten Dress, der die grosse Chance zum 2:0 vergab.

Margiotta schockt den FCB

Lausanne wiederum hatte quasi im Gegenzug die Chance zum Ausgleich, doch der durchgebrochene Francesco Margiotta zielte an Keeper Tomas Vaclik und am weiteren Pfosten vorbei.

Der gleiche Margiotta war es dann in der 63. Minute, der nach herrlicher Vorarbeit von Enzo Zidane zum 1:1 traf.

Lausanne übernimmt rote Laterne

Von diesem Schock erholte sich Basel lange nicht. Erst in personeller Überzahl ab der 82. Minute (gelb-rote Karte gegen Nicolas Gétaz) gelang schliesslich der Lucky Punch doch noch.

Für die Lausanner bedeutete die Niederlage das Abrutschen auf den 10. und letzten Platz. Sion gab die rote Laterne dank einem 1:0-Sieg in Luzern und der besseren Tordifferenz ab.

Sendebezug: SRF zwei, Super League goool, 15.04.2018, 18:00 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Emanuel L. Scherrer (emlu92)
    Die zwei Dislikes zu meinem Kommentar müssen von einem Lausanne-Fan oder einem YB-Fan sein:)))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Emanuel L. Scherrer (emlu92)
    Basel hat verdient gewonnen, Sie hatten über die 90 Minuten mehr fürs Spiel gemacht! Was ich aber nicht verstehe, warum spielt der FCB nach dem Führungstreffer immer viel passiver als vorher, statt den zweiten Treffer zu suchen! Das hatten wir schon einmal in einer Saison, als der FCB meinte, ein Tor reiche zum Sieg!! Aber so einfach ist Fussball eben nicht! Darum hoffe ich, dass Basel diese Mode wieder abstellt! Und was ich auch nicht verstehe wieso wartet Wicky immer solange mit auswechseln
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Flükiger (Ädu)
    Das kann man auch anders sehen, meiner Meinung nach ein klares Foul - kein Tor. Spielt aber keine Rolle, ich trage eh eine gelb-schwarze Brille. Hopp YB!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen