Zum Inhalt springen

Super League Lugano bezwingt Sion deutlich

Der FC Lugano hat seinen 2. Heimsieg in Folge gefeiert. Niko Datkovic und zweimal Jonathan Sabbatini erzielten die Tore zum 3:0 gegen Sion. Es war der erste Lugano-Sieg über die Walliser seit mehr als 10 Jahren.

Legende: Video Lugano lässt Sion keine Chance abspielen. Laufzeit 4:53 Minuten.
Aus sportpanorama vom 01.11.2015.

Datkovic brachte Lugano in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit in Führung. Der 22-jährige kroatische Innenverteidiger traf nach einem Corner im 2. Anlauf per Flachschuss.

Ungeahndetes Handspiel

Nach dem Seitenwechsel hatte Datkovic aber Glück, dass sein Handspiel im eigenen Strafraum dem Unparteiischen entging.

Die Entscheidung fiel in der 55. Minute. Nach einem geblockten Schuss von Matteo Tosetti kam der Ball etwas glücklich zu Sabbatini, der mit seinem Vollrist-Abschluss Sion-Keeper Andris Vanins keine Chance liess.

Sion lange schwach

Sion konnte in der lange Zeit niveauarmen Partie erst mit seinen Einwechselspielern Carlitos, Daniel Follonier und Grégory Karlen halbwegs Gefahr kreieren. Einen der raschen Lugano-Konter schloss Sabbatini dann kurz vor Schluss mit dem 3:0 ab.

Letztmals hatte Lugano 2005 Sion geschlagen. Beide Teams spielten damals in der zweithöchsten Spielklasse.

Sion hatte bereits beim Zittersieg im Cup gegen Schaffhausen weitgehend enttäuscht. Kommenden Donnerstag in der Europa League gegen Bordeaux muss die Equipe von Coach Didier Tholot einen Zacken zulegen.

Sendebezug: Radio SRF 1, 1.11.15, Live-Einschaltungen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.