Luzern verschafft sich etwas Luft

Der FC Luzern schlägt Vaduz zuhause 2:0 und feiert den 4. Saisonsieg. Das Team von Coach Markus Babbel hat damit neu 4 Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Aarau.

Video «Fussball: Super League, Luzern - Vaduz» abspielen

Spielbericht Luzern - Vaduz

4:23 min, vom 14.3.2015

In der Hinrunde konnte der FCL keinen einzigen Heimsieg feiern. Nun schlugen die Innerschweizer nach Aarau (4:0) auch Vaduz zuhause. Marco Schneuwly stellte die Weichen schon früh auf Sieg. In der 6. Minute köpfte der Stürmer eine Massflanke des auf der rechten Aussenbahn agierenden François Affolter zum 1:0 ein. Jakob Jantscher (75.) sorgte mit einem Prachtsschuss aus 17 m für die Entscheidung.

Dario Lezcano (57.) hatte den 2. Luzerner Treffer schon früher auf dem Fuss. Der Paraguayer scheiterte mit seinem Penalty jedoch am stark reagierenden Peter Jehle. Eigentlich war Oliver Bozanic als Schütze vorgesehen. Der Australier wurde jedoch überstimmt.

Die Gäste waren keineswegs chancenlos und hatten in der 1. Halbzeit mehr Spielanteile. Pascal Schürpf (18.) vergab das sichere 1:1 aus bester Position. Er schoss auf das offenstehende Tor, der bereits am Boden liegende David Zibung lenkte den Ball aber mit einem wachen Reflex an die Latte.

Luzern verdrängt Sion vom 8. Platz und liegt noch einen Punkt hinter Vaduz.