Mall: Vom Matchwinner zum Buhmann in einer Woche

GC hat das kapitale Kellerduell gegen Vaduz mit 1:2 verloren. Joël Mall leitete eine Woche nach seiner Heldentat in Luzern mit einem Patzer die Niederlage ein.

Video «Vaduz gewinnt das Kellerduell bei GC» abspielen

Zusammenfassung GC - Vaduz

4:43 min, aus sportaktuell vom 11.3.2017

  • Traumeinstand: Vaduz-Trainer Daniel Hasler holt im 1. Spiel gleich 3 Punkte.
  • Abstiegskampf: GC steckt nach der Niederlage noch tiefer in der Krise.

Vor sechs Tagen hatte Joël Mall den Grasshoppers gegen Luzern noch einen Punkt gerettet. Im Kellerduell gegen den FC Vaduz wurde der Keeper nun zum Buhmann: Bei einem Eckball kurz vor der Halbzeitpause hechtete Mall ins Leere, Simone Grippo nickte ein zum wegweisenden 1:0.

Munas Dabbur vergibt vom Punkt.

Bildlegende: Kläglich Munas Dabbur vergibt vom Punkt. SRF

Dabbur und die «ausgleichende Gerechtigkeit»

Malls Vorderleute konnten den Patzer nicht wieder gut machen. Die beste Chance dazu hatte Munas Dabbur: Der Israeli vergab aber kläglich vom Elfmeterpunkt. «Ausgleichende Gerechtigkeit», dürfte sich manch ein Fan gedacht haben. Der Penalty-Pfiff von Schiedsrichter Sascha Imhof nach einem Handspiel von Philipp Muntwiler war nämlich sehr hart.

Traumeinstand für Hasler

Besser machten es die Vaduzer: Mit der ersten nennenswerten Aktion in der 2. Halbzeit verwertete Gonzalo Zarate einen Abpraller von Mall zum vorentscheidenden 2:0. Emil Bergströms Anschlusstreffer (82.) kam zu spät. Die Liechtensteiner sorgten damit für einen gelungenen Einstand von Neo-Trainer Daniel Hasler.

Dank des Sieges gibt Vaduz die rote Laterne zumindest vorübergehend an Lausanne ab und rückt bis auf einen Punkt an GC heran. Die Zürcher hingegen befinden sich nach 7 sieglosen Runden mitten im Abstiegskampf.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 11.03.2017, 20:03 Uhr