Marco Simone übernimmt in Lausanne

Der ehemalige Milan-Stürmer Marco Simone ist der neue Chef bei SL-Schlusslicht Lausanne.

Video «Fussball: Simone übernimmt in Lausanne» abspielen

Simone übernimmt in Lausanne

0:17 min, vom 7.11.2013

Da der 44-jährige Simone erst im September 2014 die Trainer-Lizenz erhält, wurde er als Technischer Direktor engagiert. Der Italiener erhielt einen Vertrag bis Ende Saison.

Offizieller Trainer der ersten Mannschaft wird der 69-jährige Franzose Henri Atamaniuk, der zuletzt in Kamerun, Vietnam und Katar tätig war. Er löst Interims-Coach Alexandre Comisetti ab, der nach dem Abgang von Laurent Roussey zu Sion zuletzt für zwei Meisterschaftspartien eingesprungen war.

Grosse Erfolge mit der AC Milan

Simone, der 1990 und 1994 mit Milan den europäischen Meistercup gewann, hat erste Trainererfahrungen in der Saison 2011/12 bei der AS Monaco gesammelt.

«Lausanne ist in einer schwierigen Situation. Aber es ist nicht hoffnungslos», meinte Simone bei der Vorstellung in Lausanne zu seiner schwierigen Aufgabe.