Zum Inhalt springen

Super League Marvin Spielmann: Spielerisch zum Topskorer

Diesen Namen hätten vor Saisonstart nur wenige Experten an der Spitze der Torschützenliste erwartet: Marvin Spielmann vom FC Thun steht gleichauf mit Basels Top-Transfer Ricky van Wolfswinkel.

Erst die Doublette beim 4:0-Sensationssieg gegen YB, nun 2 Tore gegen Lausanne: Marvin Spielmann ist der Mann der Stunde.

Zu den Berner Oberländern gestossen war der 21-Jährige diesen Winter, nachdem der Challenge-League-Klub Wil in finanzielle Turbulenzen geraten war. In der Rückrunde musste der U21-Internationale noch mit der Rolle als Ergänzungsspieler Vorlieb nehmen.

Das Tempo und die Grossmutter

Seit dieser Saison ist der 21-jährige Flügel unter Marc Schneider Stammspieler. Und er dankt es ihm mit einem Torriecher, den er so nicht einmal in der zweithöchsten Liga unter Beweis stellte: Für Wil, wo er meist auch nur als Einwechselspieler fungierte, hatte er in einem Jahr nur zweimal getroffen, davor beim FC Aarau immerhin dreimal in einer halben Saison.

Beim Wechsel zu Thun hatte sich Sportchef Andres Gerber mit den Worten zitieren lassen: «Spielmann passt perfekt ins Profil des FC Thun. Seine Schnelligkeit ist beeindruckend. Dass seine Grossmutter aus Lauterbrunnen stammt, ist das Tüpfelchen auf dem i.»

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 19.8.17, 22:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.