Mbabu sagt sich: «Hauptsache die Haare sitzen»

YB-Abwehrspieler Kevin Mbabu setzt auf dem Rasen eigenwillige Prioritäten. Er richtet mit dem Ball am Fuss seine Frisur – und zieht den Ärger seines Trainers auf sich. Doch schauen und urteilen Sie selbst.

Video «Mitten im Spiel: Mbabu kümmert sich um seine Frisur» abspielen

Mitten im Spiel: Mbabu kümmert sich um seine Frisur

0:35 min, vom 21.5.2017

Es lief im Stade de Suisse die 58. Minute, als Kevin Mbabus Gedanken weit vom Fussball abschweiften. Der 22-jährige Genfer, der erst seit letztem August auf Leihbasis bei den Young Boys spielt, griff sich mit dem Ball am Fuss plötzlich ins wehende Haar.

Dabei richtete er sein Haarband, das die Frisur nicht mehr richtig zusammenhielt. Prompt liess sich der Abwehrspieler den Ball abjagen.

Video «Hütter: Das hat mir natürlich nicht gefallen»» abspielen

Hütter: Das hat mir natürlich nicht gefallen»

0:20 min, vom 21.5.2017

Sieg rettet Mbabu den Kopf

YB-Coach Adi Hütter wird nach dem Spiel zu dieser Szene befragt – und findet klare Worte. «Das hat mir natürlich nicht gefallen. Aber man kann jetzt darüber hinweg sehen, da wir gewonnen haben.» Der Österreicher schiebt nach, dass sich das Publikum darüber amüsiert habe.

Und eigentlich hatte sich Mbabu ja nur dem Verhalten des Gegners angepasst: Denn Basel liess bei der 1:2-Niederlage in Bern auch die letzte Konsequenz im Spiel vermissen – aber 4 Tage vor dem Cup-Final aus einem ganz anderen und triftigeren Grund.

Wie finden Sie Mbabus Verhalten?

  • Völlig daneben

    31%
  • Für einmal kann man ein Auge zudrücken

    68%
  • 1789 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.05.2017 15:45 Uhr